Innenraumluft

DIN veröffentlicht Norm EN 17087 zur Herstellung von Prüfmengen

© Vadim Andrushchenko - Fotolia

Die Norm DIN EN 17087 „Bauprodukte – Bewertung der Freisetzung von gefährlichen Stoffen – Herstellung von Prüfmengen aus der Laborprobe zur Prüfung der Freisetzung und zur Gehaltsanalyse" beschreibt Verfahren, die die Repräsentativität von Prüfmengen vor der Prüfung der Freisetzung und Analyse der Bestandteile von Bauprodukten sicherstellen.


Hintergrund: Teilproben müssen so entnommen werden, dass die unterschiedlichen Prüfmengen repräsentativ für die ursprüngliche Laborprobe in Bezug auf die zu untersuchenden Verbindungen und die spezifischen analytischen Verfahren sind. Die DIN EN 17087 legt daher die Abfolge von Tätigkeiten fest, um die Repräsentativität von Prüfmengen zu gewährleisten.