Kurzfassung der Conversio Studie

Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2019

Erstmalig ist der VCI in diesem Jahr an der Veröffentlichung des so genannten „Stoffstrombildes“ beteiligt, das alle zwei Jahre von der deutschen Kunststoffindustrie herausgegeben wird. Die Studie liefert zuverlässig Daten zum gesamten Lebensweg von Kunststoffen in Deutschland – von ihrer Erzeugung und Verarbeitung bis hin zur Verwertung und dem Einsatz recycelter Kunststoffe (Rezyklate).

15 Organisationen der Kunststoff-Wertschöpfungskette liefern mit der Conversio-Studie Daten zu Erzeugung, Verarbeitung, Verbrauch & Verwertung von Kunststoff in Deutschland. - Bild: © Conversio
15 Organisationen der Kunststoff-Wertschöpfungskette liefern mit der Conversio-Studie Daten zu Erzeugung, Verarbeitung, Verbrauch & Verwertung von Kunststoff in Deutschland. - Bild: © Conversio

So schafft sie Transparenz und liefert einen wichtigen Beitrag zur Diskussion über die Weiterentwicklung des Kreislaufs von Kunststoffen. Für die Erhebung wurden mehr als 2.000 Unternehmen aus Kunststofferzeugung, -verarbeitung und -verwertung befragt sowie amtliche und weitere Statistiken herangezogen.

Die wichtigsten Zahlen aus der diesjährigen Studie:

  • In Deutschland wurden im vergangenen Jahr gut 20 Millionen Tonnen Kunststoff erzeugt, darunter etwa zwei Millionen Tonnen Rezyklate.
  • Zur Herstellung von Kunststoffprodukten wurden 14 Millionen Tonnen eingesetzt, wovon wiederum 1,9 Millionen Tonnen aus Rezyklaten bestanden.
  • Die Kunststoffabfallmenge betrug rund 6,3 Millionen Tonnen, wovon 46,4 Prozent werkstofflich, weniger als ein Prozent rohstofflich und 52,8 Prozent energetisch verwertet wurden.

Die Kurzfassung des Stoffstrombilds Kunststoffe PDF 850 Kb in Deutschland 2019 finden Sie ebenso wie eine gemeinsame Pressemeldung der beteiligten Verbände PDF 497 Kb anbei.

Die komplette Studie mit ausführlichen Tabellen, Definitionen und vertiefenden Informationen kann bei der BKV ( www.bkv-gmbh.de ) kostenpflichtig bestellt werden.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Jörg Rothermel

E-Mail: rothermel@vci.de