Lagerung von Gefahrstoffen

Technische Regeln

Die zu den Arbeitsschutzverordnungen bestehenden Technischen Regeln konkretisieren die Anforderungen der jeweiligen Verordnung und geben in deren Geltungsbereich dem Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Arbeitshygiene entsprechende Regeln und sonstige gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse wieder. Der Arbeitgeber kann bei ihrer Einhaltung davon ausgehen, dass er die Anforderungen der zu Grunde liegenden Verordnung in dem jeweiligen Punkt erfüllt. Wählt er eine andere Lösung, muss er damit mindestens die gleiche Sicherheit und den gleichen Gesundheitsschutz für die Beschäftigten erreichen.

Zum Lagern von Gefahrstoffen im Anwendungsbereich der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) sind die Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) zu beachten:

Technische Regeln für Gefahrstoffe (TRGS):
http://www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Gefahrstoffe/TRGS/TRGS.html

In Abhängigkeit von jeweiliger betrieblicher Situation z. B.:
TRGS 509 „Lagern von flüssigen und festen Gefahrstoffen in ortsfesten Behältern sowie Füll- und Entleerstellen für ortsbewegliche Behälter“
TRGS 510 "Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern"
TRGS 526 "Laboratorien"
TRGS 800 "Brandschutzmaßnahmen"

Je nach Problemstellung sind weitere/andere Technische Regeln relevant, wie z. B.:

Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS):
http://www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Anlagen-und-Betriebssicherheit/TRBS/TRBS.html

In Abhängigkeit von jeweiliger betrieblicher Situation z. B.:
TRBS 2152 Gefährliche explosionsfähige Atmosphäre (Allg. und Teil 1 bis 4)

Technische Regeln sind Online bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) abrufbar.