Endokrine Effekte und endokrine Schädigungen

Fragen und Fakten zu hormonaktiven Chemikalien

Derzeit erfährt das Thema „hormonell aktive Substanzen mit schädlicher Wirkung“ (endokrine Disruptoren) viel Aufmerksamkeit von Wissenschaft, Behörden, Industrie und Umweltschutzorganisationen. Die Europäische Kommission arbeitet an einer konkreten Definition und an Kriterien, die es ermöglichen sollen, Chemikalien als hormonstörende Stoffe zu identifizieren. Der VCI versucht eine Einordnung.

Die chemische Industrie nimmt die Bedenken der beteiligten Kreise ernst und möchte gleichzeitig eine sachliche Diskussion zum Thema fördern. In einem neuen Papier listet der VCI daher zentrale Fragen zum Themenkomplex hormonaktive Chemikalien auf und gibt kurze, verständliche Antworten. Für weiterführende Informationen und wissenschaftliche Literaturhinweise wird in dem Dokument auf die ausführliche VCI-Standortbestimmung zu "endokrin aktiven Stoffen" verlinkt.

Diese Themen behandeln die „Fragen und Fakten zu hormonaktiven Chemikalien“:

  • Warum sind hormonaktive Stoffe in der Diskussion?
  • Was versteht man unter hormonell schädlichen Stoffen?
  • Schädigen hormonaktive Chemikalien den Organismus?
  • Gibt es Grenzwerte für hormonstörende Stoffe?
  • Was sind „Niedrigdosis-Effekte“?
  • Wie viele hormonell schädliche Stoffe gibt es?
  • Forschung zum Thema hormonell schädliche Stoffe
  • Spekulation oder Tatsache? Auswirkungen von endokrinen Disruptoren auf Mensch und Umwelt
  • Weiterführende Informationen
Das 10-seitige Dokument steht im Kopfbereich dieser Seite zum Download bereit.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Claudia Drucker

E-Mail: claudia.drucker@vci.de

Mehr zum Thema