VCI-Standortbestimmung

Aktueller wissenschaftlicher Überblick zum Thema „endokrin aktive Stoffe“

Endokrin aktive Substanzen sind Stoffe, die mit dem Hormonsystem interagieren können. Die Standortbestimmung des VCI gibt einen Themenüberblick und möchte so zu einem wissenschaftlichen und objektiven Dialog über endokrine Effekte beitragen. Neben fachlichen Themen wie z.B. die Aspekte Schwellenwerte und Niedrigdosis-Effekte gibt die Standortbestimmung auch einen Überblick über die laufenden Entwicklungen auf regulatorischer Ebene.

Die VCI-Standortbestimmung zum Thema „endokrin aktive Stoffe“ führt durch die Diskussion folgender Themen in den aktuellen Sachstand ein:

  • Definition „endokrin aktive Stoffe“ und „Endocrine Disrupters“,
  • Grundlagen für die Bewertung,
  • Hintergrund zu Stoffen in der Diskussion und zur Frage, welche Hormonsysteme im Zusammenhang mit endokriner Aktivität diskutiert werden, sowie der möglichen Anreicherung endokrin aktiver Stoffe im Organismus,
  • beispielhaft wird die Wirkstärke östrogenähnlich wirkender Stoffe dargestellt.
  • Entwicklung einer Definition und eines Bewertungskonzeptes für hormonell schädliche Stoffe.
In separaten Kapiteln werden die Humanaspekte und Umweltaspekte näher beleuchtet, z.B. die Einschätzung einer möglichen Gefährdung des Menschen oder der Umwelt. Dabei werden auch Testmethoden, Teststrategien sowie Bewertungskonzepte erläutert.

Übergeordnete Fragestellungen wie z.B. Erkenntnisse zu Kombinationswirkungen und die Frage nach adversen Wirkungen im Niedrigdosisbereich werden ebenso dargestellt wie das Thema Validität und Qualität von wissenschaftlichen Studien.

Im letzten Abschnitt werden regulatorische Aspekte diskutiert, z.B. die Frage nach der Notwendigkeit eines eigenständigen Gefahrenmerkmals sowie die Entwiclung einer Definition und eines Bewertungskonzeptes.

Die VCI-Standortbestimmung soll einen aktuellen Beitrag zur fachlichen und sachlichen Diskussion zum Thema „endokrin aktive Stoffe“ leisten. Zu diesem Zweck wird eine regelmäßige Anpassung des Dokuments an den aktuellen Diskussionsstand vorgenommen. Im März 2016 hat die VCI-Projektgruppe „Endokrine Effekte“ eine fokussierte Aktualisierung durchgeführt. In der neuen Version sind aktuell diskutierte Themen, z.B. Entwicklungen im Bereich Testmethoden und regulatorische Aspekte, ergänzt bzw. erweitert.

Das ausführliche Inhaltsverzeichnis sowie eine Einleitung in deutscher Sprache finden Sie im Download-Bereich im Kopf dieser Seite als sog. "Langfassung".
Das vollständige wissenschaftliche Fachdokument mit einem Umfang von 106 Seiten steht in englischer Sprache als sog. "Ergänzender Download" zur Verfügung

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Claudia Drucker

E-Mail: claudia.drucker@vci.de

Mehr zum Thema