Arbeitsschutz

Aktualisierter Leitfaden für den Umgang mit Nanomaterialien am Arbeitsplatz

Empfehlungen für den richtigen Umgang mit Nanomaterialien am Arbeitsplatz. Der Leitfaden berücksichtigt neueste Erkenntnisse zu Messverfahren und -strategien und gibt ein Ablaufschema zur Gefährdungsbeurteilung an die Hand.​

 © Fotoagentur FOX, Uwe Völkner, Köln
© Fotoagentur FOX, Uwe Völkner, Köln

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und VCI haben im Mai 2012 ihre Empfehlungen für den richtigen Umgang mit Nanomaterialien am Arbeitsplatz überarbeitet. Die Empfehlungen beruhen auf den Grundprinzipien des Arbeitsschutzes im Sinne der Responsible-Care-Initiative der chemischen Industrie und sollen den Unternehmen eine Hilfestellung bieten. In der überarbeiteten Fassung sind beispielsweise neue Erkenntnisse zu Messverfahren und -strategien aufgenommen. Die Broschüre gibt weiterhin Empfehlungen für den richtigen Umgang mit Nanomaterialien am Arbeitsplatz auf Basis der Gefährdungsbeurteilung nach der Gefahrstoffverordnung.

Den vollständigen Leitfaden mit dem Titel "Empfehlung für die Gefährdungsbeurteilung bei Tätigkeiten mit Nanomaterialien am Arbeitsplatz" finden Sie im Downloadbereich im Kopf dieser Seite.

Komfortabel online durchblättern können Sie die Broschüre natürlich auch - hier!

Mehr zum Thema