Chemistry4Climate

AG 2: Kreislauf­wirtschaft und Rohstoff­versorgung

Kreislaufwirtschaft und Rohstoffversorgung der Zukunft

Aufbauend auf der Fact-Finding-Studie befasst sich die Arbeitsgruppe 2 mit der Rohstoffversorgung der Zukunft. Als einer von wenigen Industrien ist der chemischen Industrie die stoffliche Nutzung von Kohlenstoff möglich. Die Rechnung ist einfach: Je mehr Kohlenstoff aus einer guten Kreislaufwirtschaft gewonnen und durch nachhaltige Biomasse ergänzt werden kann, desto weniger – bisher aus Erdöl und Erdgas gewonnenen Kohlenstoff – benötigt die Chemie. Konkret befasst sich die AG daher mit der Frage der technischen Machbarkeit des chemischen Recyclings, untersucht dessen Potentiale und die Komplementarität zum mechanischen Recycling sowie die energetische Verwertung von Abfällen und die anschließende Nutzung des hierbei entstehenden CO2 (CCU). Dabei sollen steigende, regional-spezifischer Nutzungskonkurrenzen berücksichtigt werden.

Unterlagen der Sitzungen der AG 2

Moderation: Gregor Franßen