Eine gemeinsame Initiative von DGMK, MWV und VCI

Leitfaden für die Praxis zur Beherrschung der umgebungsbedingten Gefahrenquelle Starkwind

Dieser Leitfaden dient Firmen, die Anlagen mit erhöhtem Gefahrenpotential betreiben, sich auf Starkwindereignisse vorzubereiten und geeignete Maßnahmen abzuleiten, um Schäden an der eigenen Infrastruktur und vor allem Gefahren für die Beschäftigten und die Nachbarschaft so gut wie möglich zu vermeiden.

Der Leitfaden für die Praxis zur Beherrschung der umgebungsbedingten Gefahrenquelle Starkwind hilft Firmen, die Anlagen mit erhöhtem Gefahrenpotential betreiben, sich auf Starkwindereignisse vorzubereiten und geeignete Maßnahmen abzuleiten. - Foto: © by studio/stock.adobe.com
Der Leitfaden für die Praxis zur Beherrschung der umgebungsbedingten Gefahrenquelle Starkwind hilft Firmen, die Anlagen mit erhöhtem Gefahrenpotential betreiben, sich auf Starkwindereignisse vorzubereiten und geeignete Maßnahmen abzuleiten. - Foto: © by studio/stock.adobe.com

Er wurde vor allem für Betriebe in den Windlastzonen 3 und 4 entwickelt. Betriebe in den Windlastzonen 1 und 2 sollten die Anwendbarkeit prüfen und je nach Situation den Leitfaden ggf. auch nur in Teilen übernehmen.

Dieser Leitfaden wurde durch ein Expertenteam entwickelt, erhebt aber nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Hierzu wurden Extremwetterereignisse der Vergangenheit herangezogen, um möglichen Gefahren angemessen begegnen zu können.

Es ist dabei notwendig, die Aspekte des Leitfadens im Hinblick auf die jeweilige Unternehmensorganisation unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten nochmals zu prüfen.

Der vollständige Leitfaden mit einem Umfang von sieben Seiten sowie Verfahrensanweisungen und Checklisten zu den einzelnen Säulen stehen im Download-Bereich im Kopf dieser Seite zur Verfügung.

  • Anlage 1: Verfahrensanweisung Bestandserhalt und Neubau (Säule 1 und 2)
  • Anlage 2: Verfahrensanweisung Management von Extremwetterereignissen “Starkwind” (Säule 3)
  • Anlage 3: Verfahrensanweisung Nachhaltigkeit (Säule 4)

Rechtliche Hinweise

Dieser Verbände-Leitfaden für die Praxis zur Beherrschung der umgebungsbedingten Gefahrenquelle Starkwind entbindet in keinem Fall von der Verpflichtung zur Beachtung der gesetzlichen Vorschriften. Der Leitfaden wurde mit großer Sorgfalt erstellt. Dennoch übernehmen die Verfasser und die beteiligten Verbände keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben, Hinweise, Ratschläge sowie für eventuelle Druckfehler. Aus etwaigen Folgen können deswegen keine Ansprüche, weder gegen den Verfasser noch gegen die beteiligten Verbände, geltend gemacht werden. Dies gilt nicht, wenn die Schäden von den beteiligten Verbänden oder seinen Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Thilo Höchst

E-Mail: hoechst@vci.de