Ukraine-Krieg

Risiken in der Lieferkette

03. Mai 2022 | Bericht

Downloads

Nachbericht zum Webseminar „Risiken in der Lieferkette - Maßnahmen in der Krise."

Durch den russischen Angriff auf die Ukraine kann es zu erheblichen Risiken in der Lieferkette kommen. © alexlmx/stock.adobe.com
Durch den russischen Angriff auf die Ukraine kann es zu erheblichen Risiken in der Lieferkette kommen. © alexlmx/stock.adobe.com

Der russische Angriff auf die Ukraine führt bereits zu erheblichen Risiken in der Lieferkette. Aufgrund von Rohstoffverknappungen, hohen Preisen und zunehmenden Logistikproblemen drohen Vor- bzw. Zwischenlieferanten in Deutschland aus tatsächlichen oder aus wirtschaftlichen Gründen „auszufallen“. Dies hat unweigerlich Folgewirkungen.

Wie hierauf reagiert werden kann und wie Leitungsorgane in Unternehmen Ihrer Verantwortung nachkommen können, haben die beiden Experten Rechtsanwalt Steffen Schneider und Rechtsanwalt Dr. Georg Hüllen aus der Kanzlei BBL Brockdorff im Rahmen des VCI Webseminars „Risiken in der Lieferkette - Maßnahmen in der Krise“ beleuchtet.

Folgende Aspekte wurden dabei erörtert:

  • Krisenindikatoren
  • Maßnahmen (gegenüber Kunden, gegenüber Lieferanten, im eigenen Unternehmen)
  • Pflichten & Haftung der Geschäftsführer/ Krisenfrüherkennung
  • Sanierung Unternehmen

Die Präsentation kann im Kopf dieser Seite heruntergeladen werden.

Kontakt

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

RA Marcel Kouskoutis

Kontaktperson

RA Marcel Kouskoutis

Gewerbliche Schutzrechte, Wettbewerbs- und Kartellrecht, Zivil- und Vertragsrecht, Verbraucherschutz