Chemikaliensicherheit

Neue Gefahrenpiktogramme nach GHS - Im Vergleich: ALT - NEU

Die bekannten, quadratischen Gefahrensymbole in orangener Farbe (zum Beispiel: Andreaskreuz, Flamme oder Totenkopf) auf den Verpackungen chemischer Produkte werden ab 2010 durch neue, rautenförmige Gefahrenpiktogramme mit roter Umrandung abgelöst. Der Grund ist die Einführung der europäischen GHS-Verordnung. Welche neuen Gefahrenpiktogramme an die Stelle der alten Gefahrensymbole treten, zeigt unsere Grafik. ​​​

Nach mehr als 40 Jahren löst das „Globally Harmonised System of Classification and Labelling of Chemicals“ (GHS) das bisherige europäische System für die Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien ab. Die entsprechende Verordnung der Europäischen Gemeinschaft (EG) zur Umsetzung von GHS im europäischen Recht ist Anfang 2009 in Kraft getreten. Augenfälligstes Anzeichen sind die neuen Elemente der Gefahrenkommunikation. Die neuen rautenförmigen Piktogramme unterscheiden sich in Form und Inhalt deutlich von den bisherigen orangefarbenen Gefahrensymbolen.

Die Vergleichsgrafik des VCI zeigt, welches neue Gefahrenpiktogramm welches bisherige Gefahrensymbol ablöst.

Die PDF-Datei erhalten Sie oben als Download.

Zur Broschüre über die europäische GHS-Verordnung gelangen Sie hier​.