Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystem

TUIS - die Hotline zum Know-how

Publikation

Die TUIS-Broschüre beschreibt, wie das Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystem der deutschen chemischen Industrie funktioniert. Die Hilfeleistungen reichen von telefonischer Beratung über Beratung vor Ort bis hin zu technischer Hilfe.

Faltblatt
8 Seiten / DIN A4
Zielgruppe
Öffentliche Gefahrenabwehrkräfte: Polizei, Behörden, Technisches Hilfswerk (THW)

SCHNELLE, UNBÜROKRATISCHE HILFE

Deutschland unterhält vielfältige Verkehrswege mit dichtem Verkehr, mit einem hohen Gütertransportaufkommen und vielen Gefahrguttransporten. Darauf sind alle Gefahrenabwehrkräfte eingestellt. Aber mehr als 600 Mal im Jahr brauchen sie dennoch fachkundige Hilfe: bei Transportunfällen mit Chemikalien, aber auch bei Produktions- und Lagerunfällen. Dann hilft TUIS, das Transport-Unfall- Informations- und Hilfeleistungssystem.

Ein Netzwerk der deutschen chemisch-pharmazeutischen Industrie an rund 130 Standorten mit Spezialisten und Werkfeuerwehren: TUIS unterstützt die öffentlichen Gefahrenabwehrkräfte seit 40 Jahren bundesweit rund um die Uhr.

Die TUIS-Broschüre skizziert die drei Stufen des Hilfeleistungssystems und die Funktionsweise der TUIS-Datenbank, aber auch die europa- und deutschlandweite Vernetzung mit Kooperationspartnern. Eine aktuelle Liste der TUIS-Notrufzentralen und eine Standortkarte zu den TUIS-Mitgliedsfirmen runden die Darstellung ab.


Weitere Informationen zu TUIS gibt es unter:

www.tuis.org

Die Broschüre können Sie sich auf fünf großen Doppelseiten ansehen oder auf acht Einzelseiten in A4 auch ausdrucken.

Sie können sich aber auch den TUIS-Flyer (16 Seiten DIN lang) über den Button "bestellen" bis zu max. 30 Stück kostenlos bestellen.

Kontakt

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Dipl.-Ing. Jörg Roth

Kontaktperson

Dipl.-Ing. Jörg Roth

Verkehr und Logistik, Transportsicherheit, Gefahrgut, TUIS