VCI-Leitfaden

CBTA im Luftverkehr

17. November 2022 | Leitfaden

Downloads

Competency Based Training and Assessment (CBTA) im Luftverkehr und die interne Umsetzung aus Sicht des VCI.

Die ICAO fordert ab 2023 speziell ausgebildetes Personal für den sicheren Luft-Transport gefährlicher Güter. © Hans F. Daniel
Die ICAO fordert ab 2023 speziell ausgebildetes Personal für den sicheren Luft-Transport gefährlicher Güter. © Hans F. Daniel

Zum 01.01.2023 fordert die International Civil Aviation Organization (ICAO) in ihren Technischen Anweisungen (DOC 9284-AN/905) für den sicheren Transport gefährlicher Güter auf dem Luftweg von den Arbeitgebern, dass diese nur Personal einsetzen, welches so ausgebildet ist, dass es die Aufgaben im jeweiligen Verantwortungsbereich sicher ausführen kann.

Zwar besteht diese Schulungsanforderung schon länger, doch neu ist, dass für die Erfüllung dieser Aufgabe ein kompetenzbasierter Ansatz vorgegeben wird. Der Grundgedanke dieses Ansatzes ist, dass die Mitarbeiter nur noch in den Bereichen geschult werden, welche auch tatsächlich Bestandteil ihres Aufgabenbereiches sind.

Die Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit einer weitestgehend individuellen Schulung (Konzentration auf die relevanten Punkte), so dass sie die ihnen übertragenen Aufgaben sicher und vorschriftenkonform ausführen können. Der Arbeitgeber erhält somit die Möglichkeit, dass seine Mitarbeiter optimal auf die ihnen übertragenen Aufgaben ausgebildet sind.

Die Mitglieder des VCI-AK Gefahrguttransportvorschriften haben nun in dieser Veröffentlichung diesen neuen Ansatz für die Praxis entsprechend erläutert.

Kontakt

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Dipl.-Ing. Jörg Roth

Kontaktperson

Dipl.-Ing. Jörg Roth

Verkehr und Logistik, Transportsicherheit, Gefahrgut, TUIS