Liebig-Stipendium

Liebig-Stipendium

© micromonkey/stock.adobe.com

Das Liebig-Stipendium soll den Beginn der Hochschullehrerlaufbahn im Chemiebereich fördern. Ziel des Stipendiums ist, promovierten Chemikerinnen und Chemikern – sowie Nachwuchswissenschaftlern und -wissenschaftlerinnen aus angrenzenden Gebieten – eine weitere wissenschaftliche Qualifikation an der Hochschule zu ermöglichen.

​Voraussetzung für die Vergabe dieses Stipendiums ist, dass zügig studiert und hervorragende Studienleistungen erbracht wurden. Bei Antragsstellung darf die Promotion in der Regel nicht länger als drei Jahre zurückliegen. Außerdem muss die chemisch orientierte Forschungsarbeit in einem anderen Arbeitskreis und an einem anderen Hochschulort durchgeführt werden als die Dissertation.

Das Merkblatt zum "Liebig-Stipendium" finden Sie im Downloadbereich.
Bitte beachten Sie bei Antragstellung unsere Datenschutzbestimmungen


22. November 2022

Downloadbereich

Dr. Denise Schütz-Kurz

Kontaktperson

Dr. Denise Schütz-Kurz

Bildungspolitik (Hochschule), Fonds-Hochschulförderung, Forschungspolitik (EU), Start-ups, Stipendienprogramm