Stipendien

Stiftung Stipendien-Fonds

Die Stiftung Stipendien-Fonds des Verbandes der Chemischen Industrie wurde 1965 mit dem Ziel gegründet, den besten Nachwuchs im Chemiebereich zu fördern. Sie vergibt Stipendien für Doktoranden und den Hochschullehrernachwuchs.

Zusammenlegung von Promotionsstipendien

Der Fonds der Chemischen Industrie legt zu Anfang des Jahres 2018 seine zwei Promotionsstipendien zusammen, das Chemiefonds- und das Kekulé-Stipendium.
Seit Januar 2018 vergibt der Fonds nur noch ein Promotionsstipendium . Es trägt den Namen „Kekulé-Stipendium“ . In den Fällen, in denen zu Beginn der Promotion ein Umzug erforderlich ist, kann eine Umzugskostenpauschale beantragt werden. Anträge können zu den drei Antragsterminen 1. März, 1. Juli und 1. November eines jeden Jahres gestellt werden.
Details entnehmen Sie bitte den Merkblättern auf der Fonds-Homepage unter: www.vci.de/fonds

Stipendium für Lehramts-Kandidaten Sekundarstufe II

Diese Fördermaßnahme wurde eingestellt.

Allgemeine Voraussetzungen

Allgemeine Voraussetzungen für Stipendien

Allgemeine Voraussetzungen

Hoechst Doktorandenstipendium

Seit 2010 wird dieses Stipendium der Aventis Foundation im Zuge einer Kooperation über die Stiftung Stipendien-Fonds vergeben.

Hoechst Doktorandenstipendium

Kekulé-Stipendium

Das Kekulé-Stipendium fördert Doktoranden des Faches Chemie oder angrenzender Gebiete, die zwischen Studium und Promotion den Ort und die Hochschule wechseln. Antragsteller ist der Kandidat selbst.

Kekulé-Stipendium

Liebig-Stipendium

Das Liebig-Stipendium soll den Beginn der Hochschullehrerlaufbahn im Chemiebereich fördern. Ziel des Stipendiums ist, promovierten Chemikern – sowie Nachwuchswissenschaftlern aus angrenzenden Gebieten – eine weitere wissenschaftliche Qualifikation an der Hochschule zu ermöglichen.

Liebig-Stipendium