Hochschulförderung

Der Fonds der Chemischen Industrie stellt Hochschulen und Forschungseinrichtungen finanzielle Mittel für Forschung, Lehre und Tagungen zur Verfügung.

Außerdem fördert der Fonds Kooperationsprojekte zwischen Hochschulen und Schulen, wie z.B. die Chemiedidaktik und das Mentoring.

Im Einzelnen umfasst das Programm:

Sachkostenzuschüsse

Habilitanden und Juniorprofessoren in der Chemie und in chemienahen Disziplinen können beim Fonds einen Sachkostenzuschuss in Höhe von maximal 10.000 Euro beantragen.

Sachkostenzuschüsse

Neue Lehrmethoden im Chemiestudium

Auch in der Chemie und in angrenzenden Studiengängen steht und fällt die Qualität der Hochschulausbildung mit der Qualität der Lehre.

Neue Lehrmethoden im Chemiestudium

Zuschüsse für internationale Tagungen

In Deutschland stattfindende internationale Tagungen, Konferenzen und Workshops der Chemie und chemienaher Gebiete können vom Fonds unterstützt werden.

Zuschüsse für internationale Tagungen

Reisekostenzuschüsse für die Chemie-Dozententagung

Um Nachwuchswissenschaftlern der Chemie, die eine Hochschullehrerlaufbahn anstreben, den Besuch der Chemie-Dozententagung zu erleichtern, gewährt der Fonds auf Antrag Reisekostenzuschüsse.

Reisekostenzuschüsse für die Chemie-Dozententagung

Frühjahrssymposium des JungChemikerForums

Der Fonds unterstützt das JungChemikerForum (JCF) der GDCh durch Förderung des jährlich stattfindenden bundesweiten Frühjahrssymposiums.

Frühjahrssymposium des JungChemikerForums

Literaturpreis

Für herausragende Lehrbücher, Monographien, Fachzeitschriften der Chemie und benachbarter Fächer – in Ausnahmefällen auch für neue Medien – vergibt der Fonds einen Literaturpreis.

Literaturpreis

Dozentenpreis

Besonders herausragenden Nachwuchswissenschaftlern verleiht der Fonds den „Dozentenpreis“. Dieser kann nicht beantragt werden – man muss dafür vorgeschlagen werden.

Dozentenpreis