Pharma in Hessen - Forschung für die Gesundheit

Von der Impfung in der Kindheit bis zur Therapie gegen Demenz im Alter – Arzneimittel begleiten uns ein Leben lang. Sie schützen, lindern oder heilen und steigern so die Lebenserwartung und Lebensqualität. Etwa dreizehn Jahre dauert es, ein neues Medikament zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Das macht die Pharmabranche zur forschungsintensivsten Industrie in Deutschland. Hessen – auch als Apotheke Deutschlands bezeichnet – bietet beste Voraussetzungen als Forschungs- und Produktionsstandort für die Branche. Hier werden fast 30 Prozent des gesamtdeutschen Pharmaumsatzes erzielt. Zur Pharmaindustrie zählen sowohl mittelständische und eigentümergeführte Unternehmen als auch Niederlassungen multinationaler Konzerne. Gemeinsam beschäftigen sie über 20.000 Mitarbeiter und erwirtschafteten zuletzt einen Umsatz von fast 12 Milliarden Euro, über zwei Drittel davon durch Exporte. Damit ist die Branche drittstärkster Wirtschaftszweig und bedeutender Exporteur in Hessen.

Der Landesverband im BPI e.V.

Der VCI Hessen vertritt in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland den Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) als Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland. In Gesprächskreisen und Dialogveranstaltungen vernetzt er Akteure aus Pharmaindustrie, Wissenschaft und Politik und wirkt so – über die Grenzen Hessens hinaus – aktiv an der Gestaltung eines wettbewerbsorientierten, innovationsoffenen Gesundheitssystems mit. Zudem unterstützt er private und öffentliche Initiativen, die zu einer stärkeren Vernetzung aller Akteure beitragen.

In Pressekonferenzen und anlässlich von Firmenbesuchen mit Abgeordneten veranschaulichen Landesverband und Mitgliedsunternehmen die wirtschaftlichen Auswirkungen gesundheitspolitischer Regulierung und geben Einblick in die Relevanz der Branche für den Standort. Im Dreiländerverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland sind 44 Mitgliedsfirmen [link zur Mitgliederliste] organisiert, darunter überwiegend mittelständisch geprägte, vielfach familiengeführte Unternehmen, aber auch weltweit tätige Gesundheitskonzerne mit Stammsitz und Ursprung in Hessen sowie deutsche Tochterunternehmen und Vertriebsgesellschaften ausländischer Gesellschaften. Das Produkt- und Dienstleistungsspektrum der Firmen spiegelt eine große therapeutische Vielfalt. Von der Infusionslösung über Plasmaproteinprodukte zur Behandlung der Hämophilie, von innovativen Krebstherapeutika bis hin zu homöopathischen Arzneimitteln. Die Bandbreite ist groß.

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) mit Sitz in Berlin setzt sich für eine Bürger- und patientenorientierte Gesundheitspolitik, eine dauerhafte Finanzierbarkeit der Krankenversicherung, einen fairen Wettbewerb und eine standortorientierte Politik für die gesamte Pharmaindustrie ein.

Weitere Informationsmedien des BPI

Ansprechpartner

Vorstand

Mitglieder

Satzung