NRW-Bezirksgruppe im Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie

Großes Interesse am 1. Innovationstag der Bezirksgruppe / Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Die NRW-Bezirksgruppe des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) geht neue Wege. Die turnusmäßige Mitgliederversammlung wurde in diesem Jahr eingebettet in den 1. Innovationstag der Bezirksgruppe. Etwa dreißig Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer sowie F&E-Verantwortliche der Mitgliedsunternehmen kamen aus diesem Anlass in Düsseldorf zusammen.

Zukunftsfrage: Innovation

Das Marktumfeld hat sich für die Branche in den letzten Jahren verschärft. Im internationalen Wettbewerb werden langfristig nur die Betriebe bestehen, die das beste Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten können. An der Preisschraube können gerade die deutschen Unternehmen nur schwer drehen – für die (Produkt- und Prozess)Leistung ist das Thema Innovation entscheidend. Am Konferenzort Classic Remise, der bekannt ist für die ausgestellten Oldtimer, drehten sich deswegen die Impulsbeiträge, die Diskussionen und abschließend die Gespräche beim Abendessen um die Frage, wie sich vor allem Mittelständler permanent erneuern und auf welche Unterstützung sie bauen können. Die drei Vortragsblöcke Förderinstrumente (Karsten Lemke, ZENIT GmbH), Innovationsmanagement in der Praxis (Hans-Joachim Weintz, J.W. Ostendorf) und die Zusammenarbeit mit Hochschulen (Prof. Dr. Jost Göttert, Hochschule Niederrhein / Carine Marcos, Chemspeed Technologies AG) bildeten deswegen den Kern des Innovationstags. Hinzu kam, passend zum Veranstaltungsort, ein Vortrag von Jürgen Book, BASF Coatings, zur Entwicklung von Autolacken.

„Unternehmen in unserer Branche, egal welcher Größe, müssen auf die Karte Innovation setzen. Gerade für kleine und mittelständische Betriebe geht das nicht immer aus eigener Kraft. Oft ist aber nicht gleich klar, welche Kooperationen sich anbieten, welche Möglichkeiten es überhaupt gibt, Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Der Innovationstag war eine tolle Gelegenheit zum Netzwerken mit Kolleginnen und Kollegen und zum Austausch mit Fachleuten von Förderagenturen und aus der Wissenschaft“, zieht Ditmar Krömpel (KRÖNA COATINGS), der alte und neue Vorsitzende der NRW-Bezirksgruppe, ein positives Fazit der Veranstaltung.

Mitgliederversammlung wählt neues Vorstandsteam

Im Vorfeld des Innovationstags auf der Mitgliederversammlung der NRW-Bezirksgruppe des VdL wurde Ditmar Krömpel, Geschäftsführer der KRÖNA COATINGS GmbH in Kreuztal, als Vorsitzender bestätigt. Thomas Klett (Gräsolin-Lackfabrik, Solingen) wurde erneut ins Amt des stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Änderungen ergaben sich bei den weiteren Vorstandsmitgliedern. Stefan Conrads (Dr. A. Conrads Lacke) zieht sich aus dem Vorstandsteam zurück, neu in der Führungsrunde sind dagegen Karin Naujoks, Geschäftsführerin der iSL-Chemie in Kürten, und Dr. Wolfgang Haack von KNEHO LACKE in Horn-Bad Meinberg. Karin Naujoks, neu im Vorstandsteam der NRW-Bezirksgruppe im VdL: „60 vor allem kleine und mittelständische Mitgliedsunternehmen – das ist die NRW-Bezirksgruppe des VdL. Meine Firma, iSL-Chemie, beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Deswegen kenne ich die Herausforderungen kleinerer Betriebe aus eigener Erfahrung. Die Bezirksgruppe ist eine tolle Möglichkeit zur regionalen Vernetzung, bei der genau diese Herausforderungen zur Sprache kommen können. Ich freue mich auf die Mitarbeit im Vorstand.“

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dipl.-Päd. Uwe Wäckers

E-Mail: waeckers@nrw.vci.de