NRW Enquete Kommission

© Taffi - Fotolia

Am 23.04.2013 hat sich die Enquete-Kommission II zur Zukunft der chemischen Industrie in Nordrhein-Westfalen konstituiert. Unter dem Vorsitz von Hans Christian Markert (Bündnis 90/Die Grünen) wird sich die Kommission mit der Zukunft der chemischen Industrie im Hinblick auf nachhaltige Rohstoffbasen, Produkte und Produktionsverfahren beschäftigen. Ihr gehören Mitgliedern aller Fraktionen des Landtages sowie pro Fraktion ein externer Sachverständige an. Zu letzteren zählen Hans-Jürgen Mittelstaedt, Geschäftsführer des VCI NRW, als Experte der FDP-Fraktion sowie Prof. Michael Dröscher, Clustermanager Chemie.NRW und Vizepräsident der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), als Sachverständiger der CDU-Fraktion.

Die Einrichtung der Enquete-Kommission II geht auf einen Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zurück, der am 12. Dezember 2012 einstimmig vom Landtag NRW beschlossen wurde.

Weitere Informationen zur Arbeit der Enquete-Kommission II finden Sie auch auf dem Internetportal des Landtages NRW unter nachfolgendem Link:

Link zum Portal des Landtages NRW

  • Pressemitteilung

    Abschlussbericht Enquetekommission und Responsible-Care-Wettbewerb im Fokus

    In diesem Jahr fand der 13. Parlamentarische Abend des VCI NRW wieder in der Villa Horion statt. Etwa 160 Gäste aus Politik, Ministerien, Behörden, Wissenschaft und Wirtschaft nutzten bei sommerlichen… Mehr

  • Pressemitteilung

    Landtag veröffentlicht Enquete-Bericht

    Der Bericht zur Enquete Kommission „Zukunft der chemischen Industrie in Nordrhein-Westfalen“ liegt nun vor. Ziel war die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit durch eine nachhaltige Entwicklung. Die Enqu… Mehr