Standpunkt

Industriepolitik ist Zukunftspolitik für Deutschland

Gute Industriepolitik für die Europäische Union und für den Industriestandort Deutschland ist nach Ansicht von VCI-Präsident Kurt Bock ein wichtiger Schlüssel für Wohlstand, Wettbewerbsfähigkeit und Zusammenhalt. Sie sollte sich auf fünf Felder konzentrieren: kostenbewusste Regulierung, soziale Marktwirtschaft, gute Infrastruktur, mehr Innovation und offene Märkte.

VCI-Präsident Kurt Bock - Foto: © BASF SE
VCI-Präsident Kurt Bock - Foto: © BASF SE

Die Herausforderungen für Unternehmen am Standort Deutschland wachsen – schneller als in der Vergangenheit. Globalisierung, Digitalisierung und politisches Umfeld erhöhen den Druck auf die Wettbewerbsfähigkeit. Mit innovativen Produkten, neuen Geschäftsmodellen, effizienten Anlagen und guten Bedingungen für die Beschäftigten arbeiten die Unternehmen daran, international wettbewerbsfähig zu bleiben.

Aber es bedarf auch der besseren Unterstützung durch die Politik, um die Zukunft des Standortes Deutschland zu sichern. Wir brauchen eine Industriepolitik, die sich auf fünf Felder konzentrieren sollte: kostenbewusste Regulierung, soziale Marktwirtschaft, gute Infrastruktur, mehr Innovation und offene Märkte.

Lösungen für die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen unseres Landes entstehen nur miteinander. Verbindungen zu bauen ist die Kernkompetenz der chemisch-pharmazeutischen Industrie – und stellt auch im übertragenen Sinn eine Leitlinie für unser Handeln dar. Innovation entsteht nicht allein durch kreative Menschen mit guten Ideen, sondern benötigt auch Kooperation mit all unseren Partnern.

Deshalb treten wir in der Chemie dafür ein, Industriepolitik zusammen zu gestalten – wie zum Beispiel im „Bündnis Zukunft der Industrie“. Wirtschaft, Politik und Gewerkschaften suchen dort gemeinsam nach Lösungen, den Industriestandort Deutschland zukunftsfähig zu machen. Denn alle Partner im Bündnis sind davon überzeugt: Industriepolitik ist Zukunftspolitik für Deutschland in einem starken Europa.

Mehr „Miteinander“ muss auch das Motto für die Europäische Union sein. Nur dann wird sie den Brexit verkraften, die Menschen mitnehmen und protektionistischen Tendenzen erfolgreich entgegenwirken können.

Gute Industriepolitik für die Europäische Union und für den Industriestandort Deutschland ist ein wichtiger Schlüssel, um vorne mitzuspielen. Sie ist ein wichtiger Schlüssel für Wohlstand, Wettbewerbsfähigkeit und Zusammenhalt. Das ist das Zukunftsversprechen, das Menschen brauchen, damit sie mit Zuversicht die Herausforderungen anpacken, die vor ihnen liegen.

Dr. Kurt Bock,
Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI)

Zum chemie report 03/2017 mit Leitartikel zu einer industriepolitischen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung des VCI

Ansprechpartner:
dialog@vci.de