VCI-Präsident Engel sieht Deutschland als Vorsprungsgesellschaft

Chemie betont Offenheit zum Dialog

Mit der großen und wachsenden Bedeutung der Industrie für unser Land begann er seine Rede, mit den Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft des Industriestandortes Deutschlands schloss er sie. Dr. Klaus Engel, Vorstandschef der Evonik Industries AG und seit dem 25. September Präsident des VCI, hielt in der RuhrUniversität Bochum ein eindrucksvolles Plädoyer für eine konstruktive Kommunikation zwischen Industrie, Gesellschaft und Politik. 

VCI-Präsident Engel erläuterte die Bedeutung der Branche anhand von Beispielen aus den Bereichen Umwelt, Ernährung und Gesundheit. Ohne Chemie seien nachhaltige, zukunftsweisende Produkte nicht möglich. Er betonte die Notwendigkeit eines offenen Dialoges nicht nur zwischen der Gesellschaft und der Industrie, sondern auch den Bürgern und der Politik. Gerade in Fragen neuer Technologien und der Realisierung von Infrastruktur- und Industrieprojekten sei ein Konsens für die Zukunftsfähigkeit des Standortes Deutschland nötig.​

Unter "Download" können Sie die Rede und ein Foto auf Ihren PC laden.​

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Martina Ludwig

E-Mail: ludwig@vci.de