Chemie und Textil in Deutschland

Produktionsverbund mit hoher Innovationskraft

Chemie ermöglicht die Produktion intelligenter Textilien für diverse Anwenderbereiche, wie der Automobil- und Bauindustrie.

© Lindau

Textil und Chemie bilden in Deutschland ein industrielles Segment mit hohem Innovationspotenzial, von dem viele Anwender profitieren. Nicht einmal die Hälfte der textilen Produktion in Deutschland geht in die Weiterverarbeitung für Bekleidungszwecke. Vielmehr werden heute „intelligente“ Textilien in einem Verbund aus Chemie und Textil mit Anwenderbereichen wie Automobil- und Bauindustrie entwickelt und haben im weltweiten Vergleich eine Vorreiterrolle eingenommen.

Den ganzseitige Bericht mit Grafiken im chemie report 04/2012 finden Sie im Downloadbereich dieser Seite.

Ansprechpartner

Dr. Alex Föller
Geschäftsführer Verband TEGEWA

Michael Pöhlig
Stellv. Geschäftsführer Industrieverband
Veredelung, Garne, Gewebe, Techn. Textilien