"High Level Group on Growth and Jobs" bietet Chance auf transatlantische Integration

VCI für umfassende Freihandelsverhandlungen zwischen EU und USA

Ende November 2011 haben EU und USA eine „High Level Group for Growth and Jobs“ ins Leben gerufen. Diese Gruppe soll Optionen für eine vertiefte wirtschaftliche Zusammenarbeit ausloten. Der VCI setzt sich seit Langem für bilaterale Verhandlungen und einen beidseitigen Zollabbau ein und begrüßt die Initiative nachdrücklich.

Kein anderer Wirtschaftsraum der Welt ist so eng verflochten wie der transatlantische: Die USA sind - noch vor China - der wichtigste Handels- und Investitionspartner der EU. So exportierte die EU 2010 Waren im Wert von 242 Milliarden Euro und Dienstleistungen im Wert von 125 Milliarden Euro in die USA. Auch umgekehrt ist Europa der wichtigste Handelspartner der USA. Angesichts der Größe des transatlantischen Marktes und des regen Handels wäre ein umfassendes Freihandelsabkommen für beide Seiten vorteilhaft und sinnvoll.

Bei ihrem Gipfel im November 2011 haben EU und USA beschlossen, eine „High Level Group for Growth and Jobs“ ins Leben zu rufen. Diese Gruppe soll nun die Optionen für eine vertiefte wirtschaftliche Zusammenarbeit ausloten. Der VCI setzt sich seit Langem für ein umfassendes und ehrgeiziges transatlantisches Freihandelsabkommen ein und würde es begrüßen, wenn die "Hochrangige Gruppe" die Tür zu Freihandelsverhandlungen öffnen würde.

Auch das US Chamber of Commerce hat wiederholt den Abbau aller Zölle zwischen den USA und der EU angeregt. Nach Auffassung des VCI müssten die Verhandlungen zwischen den USA und der EU weit über die Abschaffung der Zölle auf Industriegüter hinausgehen und weitere Themenbereiche umfassen, darunter Dienstleistungen, Investitionen und regulatorische Kooperation.

Der VCI hat seine Botschaften und Forderungen zur "Transatlantischen Integration" in einem Einseiter zusammengefasst, der im Downloadbereich im Kopf dieser Seite heruntergeladen werden kann.

Ergänzend steht ein erläuternder Artikel zum Thema aus dem chemie report 03/2012 zum Download zur Verfügung.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Matthias Blum

E-Mail: mblum@vci.de