Corona: Praktische Hilfe

EU-Leitlinien für eine sichere Rückkehr an den Arbeitsplatz

Die Frage, wie Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz gewährleistet werden kann, bewegt derzeit viele Arbeitgeber. Dazu hat die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) jetzt Leitlinien veröffentlicht.

Die EU hat Leitlinien für eine sichere Rückkehr an den Arbeitsplatz veröffentlicht. - Bild: © Space Cat/stock.adobe.com
Die EU hat Leitlinien für eine sichere Rückkehr an den Arbeitsplatz veröffentlicht. - Bild: © Space Cat/stock.adobe.com

Diese Leitlinien enthalten Antworten auf praktische Fragen der Arbeitgeber, zum Beispiel: Wie lässt sich die Exposition gegenüber Corona-Viren am Arbeitsplatz minimieren? Wie können sie ihre Risikobewertung aktualisieren und Arbeitnehmer betreuen, die krank gewesen sind?

Die Leitlinien decken mehrere Bereiche ab:

  • Risikobewertung und geeignete Maßnahmen,
  • Einbeziehung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer,
  • Betreuung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die krank gewesen sind,
  • Planung und Lernen für die Zukunft,
  • Über aktuelle Entwicklungen informiert bleiben,
  • Informationen für bestimmte Branchen und Berufe.

Mit ihren Vorschlägen will die EU-OSHA praktische Hilfen geben, um die Rückkehr an den Arbeitsplatz zu steuern und dem Personal mit praktischem Rat zur Seite zu stehen.

Mehr zum Thema

Zu den Leitlinien (in englischer Sprache)

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Bernd Berressem

E-Mail: berressem@vci.de