Infos und Merkblatt zum Gebrauch der TRGS 510

BG RCI/VCI-Fachveranstaltung zum Lagern von Gefahrstoffen – Vorträge abrufbar

Über 300 Teilnehmer, teils durch Videoübertragung zugeschaltet, informierten sich am 5. Dezember 2013 in Heidelberg über die neue Praxishilfe zur Lagerung von Gefahrstoffen, die von der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie, dem VCI und Experten weiterer Branchen und Verbände gemeinschaftlich erarbeitet wurde und die als BG RCI-Merkblatt M 062 veröffentlicht worden ist.

Sichere Lagerung von Gefahrstoffen: Ein Merkblatt von BG RCI und VCI untersützt dabei. © Bode Chemie GmbH
Sichere Lagerung von Gefahrstoffen: Ein Merkblatt von BG RCI und VCI untersützt dabei. © Bode Chemie GmbH

Hintergrund

Das sichere Lagern von Chemikalien hat branchenübergreifend eine hohe Bedeutung: Wer in Deutschland Chemikalien lagert, ist verpflichtet, dies sicher zu tun. Dazu ist es erforderlich, die relevanten Vorschriften und Regeln zu kennen. Bestehende Hilfen können bei der Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen unterstützen.

Die TRGS 510, die die wesentlichen Anforderungen zur "Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern" enthält, wurde vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) grundlegend überarbeitet. Die Neufassung wurde am 15. Mai 2013 im Gemeinsamen Ministerialblatt bekannt gegeben (GMBl Nr. 22 vom 15.05.2013, S. 446-475).

Merkblatt, Berichte aus der Praxis und Rat von Experten

Vor diesem Hintergrund fand am 5. Dezember 2013 die gemeinsame Fachveranstaltung der BG RCI und des VCI zum Lagern von Gefahrstoffen auf Grundlage der TRGS 510 in den Räumen der Print Media Academy in Heidelberg statt.

Ziel der Veranstaltung war es, das neue, zu diesem Thema gemeinsam erarbeitete Merkblatt M 062 bekannt zu machen, das die Unternehmen beim Gebrauch der TRGS 510 unterstützen soll. Nach einführenden Informationen zur Neuausrichtung des Technischen Regelwerks wurden von den Referenten ausgewählte Themen des Merkblattes vorgestellt. Diskussionsrunden, die Gelegenheit zur Fachdiskussion boten, rundeten das Programm der Veranstaltung ab.

Sechs Vorträge und viele Praxis-Tipps
Sechs Vorträge und viele Praxis-Tipps © VCI

Die Vorträge können im Portal der BG RCI abgerufen werden. Experten der VCI-Mitgliedsfirmen BASF SE, Merck KGaA, BODE Chemie GmbH, Saltigo GmbH und Air Liquide Deutschland GmbH sowie der BG RCI stellten ausgewählte Inhalte des neuen Merkblatts vor und diskutierten mit den Teilnehmern über die praktische Anwendung im Unternehmen.

Das Merkblatt M 062 (PDF, 79 Seiten) in Deutsch und als freie Übersetzung in Englisch (PDF, 75 Seiten) finden Sie im Downloadbereich im Kopf dieser Seite.

Mehr für VCI-Mitglieder

Die Mitgliedsunternehmen des VCI können sich auf der VCI-Service-Plattform „Technische Regelwerke“ weitergehend und umfassend zum Thema informieren: Rubrik „Lagerung von Gefahrstoffen“, Bereich „Arbeitssicherheit“ (Login erforderlich). Auch dort stehen die Vorträge und das Merkblatt M 062 zum Download bereit; weitere ausgewählte Informationen ergänzen das Service-Angebot.