Selbsteinschätzung von Unternehmen per Webtool

Responsible Care wird digital

24. November 2020 | Bericht

Der europäische Chemieverband Cefic hat 2019 für Unternehmen ein Werkzeug zur Selbsteinschätzung für Responsible Care (RC) in Form einer Excel-Tabelle angeboten. Jetzt wurde auch die web-basierte Version veröffentlicht. Mit Hilfe des Tools können Chemie- und Pharmaunternehmen einschätzen, welchen Reifegrad sie bei der Umsetzung von RC haben. Der Fragenkatalog befasst sich mit den klassischen Handlungsfeldern Umwelt, Gesundheit, Sicherheit und Dialog, aber auch mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen.

Das Werkzeug zur Selbsteinschätzung von Unternehmen für Responsible Care (RC) gibt es jetzt auch als Online-Version. - Bild: © Hans F. Daniel
Das Werkzeug zur Selbsteinschätzung von Unternehmen für Responsible Care (RC) gibt es jetzt auch als Online-Version. - Bild: © Hans F. Daniel

Das neue Webtool von Responsible Care (RC) fragt auf Grundlage von Standards und Normen Aktivitäten von Unternehmen zu den klassischen RC-Aspekten Umwelt, Gesundheit, Sicherheit und Dialog ab. Hinzu kommt das Thema Nachhaltigkeit mit den Sustainable-Development-Goals (SDGs) der Vereinten Nationen. Der Anwender muss hierzu diese sechs Kapitel bearbeiten:

1. Führungskultur im Unternehmen,
2. Schutz von Mensch und Umwelt,
3. Stärkung von Managementsystemen im Chemikalienbereich,
4. Einbeziehung von Geschäftspartnern,
5. Berücksichtigung von Anspruchsgruppen ,
6. Beitrag zur Nachhaltigkeit.

Wenn im Unternehmen bereits elektronische Managementsysteme eingeführt wurden, füllt das Webtool relevante Antwortfelder automatisch aus. Die einzelnen Antworten können später noch manuell bearbeitet werden. Als Resultat erhalten die Teilnehmer abschließend die Einstufung in einen der vier RC-Reifegrade. Außerdem empfiehlt das Webtool konkret, was noch zu verbessern wäre. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Unternehmen der Branche oder innerhalb der eigenen Standorte zu vergleichen.

Vier Reifegrade für Unternehmen

In eine dieser vier RC-Reifegrade werden Unternehmen durch das neue Webtool eingeordnet.

  • Level 1: Verpflichtung zu Responsible Care:
    Die Organisation verpflichtet sich zu dem Programm und ist sich der Umsetzungsschritte bewusst.
  • Level 2: Initiierung und Planung:
    Die Organisation hat begonnen, Responsible Care in allen Tätigkeitsbereichen zu verwirklichen. Pläne für Verbesserungen werden erstellt und umgesetzt.
  • Level 3: Kontinuierliche Verbesserung:
    Die Organisation hat in der Umsetzung von Responsible Care eine Ebene erreicht, in der Pläne und Maßnahmen nicht nur erstellt und umgesetzt, sondern auch bewertet werden, um kontinuierliche Verbesserungen zu erreichen. Ein vollständiges Managementsystem wird angestrebt.
  • Level 4: Exzellenz fördern und erhalten:
    Die Organisation hat ihre Leistung und Effektivität erhöht. Sie unternimmt weitere Schritte, indem sie entweder die Effizienz ihrer Verfahren überprüft oder beste Praktiken mit vergleichbaren Organisationen und Partnern teilt. Das Ziel ist, die Ressourcenbildung im Geschäftsleben zu fördern und den Wandel zu beschleunigen.

Wer kann wie teilnehmen?

An der RC-Selbsteinschätzung können alle VCI-Mitgliedsunternehmen, ihre Hauptverwaltungen und Standorte teilnehmen. Zunächst müssen Sie einen Nutzer-Account erstellen. Dafür können Sie entsprechenden Handlungshilfen nutzen:

Nach der Erstellung eines Accounts wird der VCI Sie für die Nutzung des Tools freischalten.

Warum lohnt sich die Teilnahme?

Bei der RC-Selbsteinschätzung handelt sich um ein freiwilliges Webtool, das den Unternehmen dabei helfen soll, ihre Leistung im Bereich Responsible Care zu bewerten und sich im Laufe der Zeit zu verbessern. Außerdem sollen Optimierungsmöglichkeiten auf nationaler und europäischer Ebene erkannt werden. Schließlich geht es darum, aggregierte Daten über die Umsetzung von RC auf nationaler und europäischer Ebene zu sammeln, um diese innerhalb und außerhalb der Branche zu kommunizieren.

Um einen Fortschritt messbar zu machen, ist die jährliche Teilnahme an der Befragung sinnvoll und wünschenswert.

Hier geht es zur Anmeldeseite.
Hier geht es zur Anmeldeseite.

Kontakt

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

 Martina Schönnenbeck

Kontaktperson

Martina Schönnenbeck

Responsible Care, Innenraumluft, Sustainable Consumption and Production (SCP)