CP-Infoblatt

Herstellung/Rekonditionierung von Chemiepaletten

Für die Herstellung von CP-Paletten bietet der VCI Interessierten Hinweise und Erläuterungen.

Vorgehen

  • Antrag an Plastics Europe
  • Zuteilung einer Registrier-Nummer
  • Zahlung der Gebühr
  • Einhaltung der CP-Spezifikationen
  • Kennzeichnung der Paletten
  • Rückholung von Paletten in 50 km Umkreis

Erläuterungen:

Hersteller / Rekonditionierer, die CP herstellen / rekonditionieren wollen, stellen einen Antrag an Plastics Europe zur Registrierung und Zuteilung einer Hersteller- / Rekonditionierer-Nummer. Dafür wird eine Registrierungsgebühr erhoben.

  • PlasticsEurope Headquarters
    Avenue E van Nieuwenhuyse 4, Box 3
    1160 Brussels
    Belgium
    Telephone: +32 (2) 675 32 97
    Fax: +32 (2) 675 39 35​​ e-mail: info@plasticseurope.org
  • Bei der Herstellung / Rekonditionierung sind die anzuwenden.

    Mit der zugeteilten Registrier-Nummer sind neu hergestellte oder rekonditionierte CP zu kennzeichnen. Die Zuteilung der Nummer beinhaltet, dass die Spezifikationen einzuhalten sind und bei Bedarf die gebrauchten CP entsprechend der CP-Spezifikationen zurückzuholen bzw. zurückzunehmen sind.
    Gültig ist die Ausgabe 6 „Paletten für die chemische Industrie“ vom April 2004.

    Wenn Besitzer gebrauchter CP einen registrierten CP-Hersteller / Rekonditionierer auffordern, CP bei ihm kostenlos abzuholen, muss er dies in einem Umkreis bis zu mindestens 50 km von seiner Einrichtung ab anbieten und die Zeitvorgaben gemäß der Tabelle beachten.

    Anzahl der Paletten
    Maximale Vorgabezeit zur Rückholung
    > 400 2 Wochen
    100 - 400 4 Wochen
    20 - 100 3 Monate

    Es besteht keine Verpflichtung einer kostenlosen Rückholung wenn:

    • mehr als 10 % der Paletten unakzeptable Mängel aufweisen.
    • weniger als 20 Paletten angeboten werden. Sie sind kostenfrei anzunehmen, wenn sie bei einem registrierten Hersteller / Rekonditionierer angeliefert oder nach Zahlung der Transportkosten abgeholt werden.

    Keine Verpflichtung zur Rückholung besteht für CP, bei deren Herstellung die Spezifikationen nicht eingehalten wurden (schlechte Holzqualität, falsche Abmessungen, fehlende Herstellerkennzeichnung usw.) oder für mit chemischen Produkten verunreinigte Paletten.

    Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

    Ansprechpartner

    Dipl.-Chem. Helga Schmidt

    E-Mail: schmidt@vci.de