Stärkung des Kombinierten Verkehrs

Stärkung des Kombinierten Verkehrs

Für eine wettbewerbsfähige Industrie und wirtschaftliches Wachstum ist Mobilität im Güterverkehr eine wesentliche Voraussetzung. Dazu wird ein starkes logistisches System benötigt. In diesem spielt der Kombinierte Verkehr (KV) für die chemische Industrie eine wichtige Rolle, denn er bietet viele Vorteile wie z.B. die Vernetzung der Vorzüge von Schiene bzw. Binnenschiff im Hauptlauf (Umweltfreundlichkeit, Entlastung der Straße, Transportsicherheit) und Straße im Vor- und Nachlauf (hohe Flexibilität, höhere Zuladung im KV).

Mobilität im Güterverkehr ist eine wesentliche Voraussetzung für eine wettbewerbsfähige Industrie und wirtschaftliches Wachstum. Dazu ist ein starkes logistisches System erforderlich. - Bild: © Sapsiwai/stock.adobe.com
Mobilität im Güterverkehr ist eine wesentliche Voraussetzung für eine wettbewerbsfähige Industrie und wirtschaftliches Wachstum. Dazu ist ein starkes logistisches System erforderlich. - Bild: © Sapsiwai/stock.adobe.com

Um diese Vorteile in Zukunft noch stärker nutzen zu können, müssen aber Maßnahmen ergriffen werden, um die Attraktivität des KV zu steigern. Nur dann kann sein Anteil noch weiter erhöht werden.

In dem VCI-Positionspapier „Kombinierter Verkehr“ wird aufgezeigt, was getan werden könnte, um den Anteil des KV am Gesamtgüterverkehrsaufkommen zu steigern. Dafür könnten beispielsweise die Kapazitäten von Terminals optimiert, die Schieneninfrastruktur verbessert und die Digitalisierung vorangetrieben werden.

Das vollständige Positionspapier mit einem Umfang von 7 Seiten finden Sie oben im Downloadbereich dieser Seite.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Andrea Heid

E-Mail: heid@vci.de