VCI-Mitgliederversammlung am 24. 09. 2010 in Dresden

Rede von EU-Energiekommissar Oettinger

Die Industrie ist aus mehreren Gründen für Deutschland und Europa wichtig. Ich hatte in meiner früheren Funktion in den letzten Jahrzehnten viele Kontakte zum Verband der Chemischen Industrie in Baden-Württemberg. Ich habe mich über die Entwicklungen in unserem Land, über die Technologien und Innovationen immer sachkundig gehalten. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass Ihre Branche und Ihre Unternehmen signifikant für die Frage der industriellen Überlebensfähigkeit Europas sind.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich möchte zunächst Herrn Lehner Dank sagen für das Ehrenamt im deutschen Verband. Ich darf auch den neuen Präsidenten Herrn Engel beglückwünschen zu einer Aufgabe, die in Deutschland und Europa mehr denn je wichtig ist: Nämlich die legitime Vertretung der Interessen der chemischen Industrie, die von den ganz großen Unternehmen reicht bis zum familiengetragenen Mittelstand.

Die Industrie ist aus mehreren Gründen für Deutschland und Europa wichtig. Ich hatte in meiner früheren Funktion in den letzten Jahrzehnten viele Kontakte zum Verband der Chemischen Industrie in Baden-Württemberg. Ich habe mich über die Entwicklungen in unserem Land, über die Technologien und Innovationen immer sachkundig gehalten. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass Ihre Branche und Ihre Unternehmen signifikant für die Frage der industriellen Überlebensfähigkeit Europas sind.

Warum?

Zum einen dank der Wertschöpfung, der Umsatzzahlen, der Arbeitsplätze und der Investitionen in Ihrer Branche selbst. Es zählen also zunächst einmal die Leistungen innerhalb der chemischen Industrie.

Aber es geht um weit mehr.

Wohl kaum eine andere Branche als die Chemiebranche hat mit Ihren Produkten und Grundstoffen und mit ihrer Fertigungskompetenz eine derart breite Ausstrahlung auf die Industrie der Zukunft weit über die eigene Branche hinaus. Im Bereich Automotive, im Bereich Maschinenbau, im Bereich Gebäudetechnologie, um nur drei Stichworte zu nennen.

Das heißt, die Chemie ist im Grunde unentbehrlich für eine wettbewerbsfähige Industrielandschaft überhaupt.

[...]

Die Langfassung der Rede finden Sie oben als Download.

Kontakt: VCI-Pressestelle
Telefon: 069 2556-1496
E-Mail: presse@vci.de

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Sebastian Kreth

E-Mail: kreth@vci.de