ICCA-Studie: Positive Klimabilanz der Chemie

Wie Chemieprodukte Emissionen einsparen

Die ICCA-Studie hat die Treibhausgas-Bilanz der Chemieindustrie errechnet. Ihr Fazit: Chemieprodukte sind für Vermeidung von Treibhausgas-Emissionen wichtig. Schon heute sparen Chemieprodukte weltweit mehr als doppelt so viele Emissionen ein wie in ihrer Produktion verursacht werden.

Aus der Studie geht auch hervor, dass gerade die europäische Chemieindustrie eine der wichtigsten Branchen ist, wenn es um das Einsparen von Emissionen geht.

Die deutsche Chemie forscht jetzt schon an den Produkten der nächsten Generation. Mit solchen Technologien und effizienteren Verfahren könnte auch das optimistische „Einspar“-Szenario der ICCA-Studie übertroffen werden.
Diese Innovationskraft muss laut VCI aber auch belohnt werden. Es darf keine neuen Belastungen geben, stattdessen wird eine echte Forschungsförderung gebraucht. Nur so lassen sich klimaschonende Technologien in Europa weiterentwickeln.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Sebastian Kreth

E-Mail: kreth@vci.de