Klimaschutz

Selbstverpflichtung der Chemieindustrie auf dem Energiesektor von 1996

Die deutsche Chemieindustrie hat sich 1996 dazu verpflichtet, den Ausstoß von Treibhausgasen deutlich zu senken.​​

In der Selbstverpflichtung von 1996 hat sich die deutsche Chemieindustrie das Ziel gesetzt, den spezifischen Energieverbrauch sowie den energiebedingte CO2-Emissionen bis 2005 um über 30 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren. Die von der Chemie erreichten Fortschritte werden in einem jährlichen Monitoring-Bericht dokumentiert.

Bis 2012 wird die Chemieindustrie die CO2- und N2O-Emissionen um 45 Prozent senken. Grundlage ist die erweiterte Selbstverpflichtung aus dem Jahr 2000.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Jörg Rothermel

E-Mail: rothermel@vci.de