Energieeffizienz

Förderprogramme des Bundeswirtschaftsministeriums zur Energieeffizienz nutzen!

Zwei neue Programme des BMWi fördern Energieeffizienz in der Wirtschaft: Bereits seit Januar 2019 gibt es die Förderlinie „Zuschuss und Kredit“, seit Mitte April ist der „Wettbewerb Energieeffizienz“ am Start. Stichtag für dessen erste Runde ist der 30. Juni 2019.

Das BMWi stellt die Förderoption „Wettbewerb Energieeffizienz" auch in regionalen Infoveranstaltungen vor. - Foto: © VDI TZ GmbH / Sorgi
Das BMWi stellt die Förderoption „Wettbewerb Energieeffizienz" auch in regionalen Infoveranstaltungen vor. - Foto: © VDI TZ GmbH / Sorgi

BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz: Bis zu 50 Prozent Förderung

Seit dem 15. April 2019 können Unternehmen Anträge für die erste Runde des neuen BMWi-Wettbewerbs Energieeffizienz einreichen. In dieser Runde stehen sieben Millionen Euro zur Verfügung. Der Wettbewerb bietet Unternehmen besonders attraktive Förderbedingungen. Gefördert werden Vorhaben zur energetischen Optimierung von industriellen Anlagen und Prozessen sowie zur Bereitstellung von Prozesswärme aus erneuerbaren Energien mit bis zu 50 Prozent der förderfähigen Kosten. Die erste Wettbewerbsrunde läuft noch bis zum 30. Juni 2019.

Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen aller Größen und Branchen einschließlich kommunaler Unternehmen, freiberuflich Tätiger sowie Kontraktoren und bietet viel Spielraum bei der Wahl geeigneter Effizienzmaßnahmen. Das zentrale Kriterium für die Förderentscheidung im Wettbewerb ist die „Fördereffizienz“: Je höher die CO2-Einsparungen pro beantragtem Euro Förderung, desto besser stehen die Chancen im Wettbewerb. Unternehmen können ihre Anträge kontinuierlich einreichen. Vorgesehen sind mehrere Wettbewerbsrunden pro Jahr mit unterschiedlichen Stichtagen. Wird das in einer Wettbewerbsrunde zur Verfügung stehende Budget vor dem Stichtag um 50 Prozent überzeichnet, so wird die Wettbewerbsrunde vorzeitig beendet. Es lohnt sich daher, Anträge zu Beginn einer Wettbewerbsrunde zu stellen.

Bei Fragen zum BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz, zur Antragstellung oder zu geplanten Maßnahmen steht der Projektträger, VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, unter der Beratungs-Hotline (Tel. 030 310078-5555), per E-Mail ( weneff@vdivde-it.de ) und in Online-Tutorials gern zur Verfügung!

Die neue Förderoption komplettiert das technologie- und branchenoffene BMWi-Förderpaket für Investitionen in Energieeffizienz und Prozesswärme aus erneuerbaren Energien in der Wirtschaft.

Weitere Informationen:

BMWi-Förderprogramm „Energieeffizienz in der Wirtschaft – Zuschuss und Kredit“

Neben dem Wettbewerbsprogramm können auch für die Förderoptionen „Zuschuss“ oder „Kredit“ Anträge gestellt werden. Das BMWi-Förderprogramm „Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft – Zuschuss und Kredit“ ist bereits am 1. Januar 2019 gestartet. Darin werden systemische Investitionen für eine energetische Optimierung von Anlagen und Prozessen technologieoffen sowie Einzelmaßnahmen in bewährten Schwerpunkten gefördert. Die Antragsteller können zwischen einem Zuschuss beim BAFA und einem zinsgünstigen Kredit mit Teilschulderlass (Tilgungszuschuss) bei der KfW wählen.

Weitere Informationen:

Alles im Überblick - kurz und knackig

Einen guten Überblick über alle Förderprogramme für Unternehmen geben die folgenden beiden Publikationen des BMWi:

Regionale Infoveranstaltungen

In diesen Veranstaltungen informiert das BMWi gemeinsam mit regionalen Partnern über das Förderpaket „Energieeffizienz und Prozesswärme aus erneuerbaren Energien in der Wirtschaft“:

  • 6. Juni 2019, 14:00 – 18:00 Uhr
    Hamburg macht’s effizient
    Ort: wird noch bekannt gegeben
    Regionalpartner: Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V.
  • 19. Juni 2019, 13:30 – 18:00 Uhr
    Erfurt macht’s effizient
    Ort: Fachhochschule Erfurt, Altonaer Straße 25, 99085 Erfurt, Raum 8.2.01/02
    Regionalpartner: Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA)
  • 24. Juni 2019, 14:00 – 18:00 Uhr
    Neckar-Alb macht’s effizient
    Ort: Hotel-Restaurant „Schwanen“, Bei der Martinskirche 10, 72555 Metzingen
    Regionalpartner: Kompetenzstelle Energieeffizienz Neckar-Alb (KEFF)
  • 1. Juli 2019, 14:00 – 18:00 Uhr
    Mittleres Ruhrgebiet macht’s effizient
    Ort: wird noch bekannt gegeben
    Regionalpartner: IHK Mittleres Ruhrgebiet

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

M.A. Jenna Juliane Schulte

E-Mail: j.schulte@vci.de