Position der chemischen Industrie

Elektromobilität und Mobilität von Morgen

Ohne die chemische Industrie lässt sich Deutschland nicht zum Leitmarkt für die Elektromobilität entwickeln. Mit Empfehlungen zur Forschungs- und Ausbildungsförderung engagiert sie sich daher intensiv in der "Nationalen Plattform Elektromobilität" der Bundesregierung.

Die chemische Industrie ist für die Entwicklung und Einführung der Elekromobilittä unverzichtbar. Die Branche leistet als „Enabler“ grundlegende Beiträge zur Batterie- und Brennstoffzellentechnologie sowie zum Energiemanagement und zum Leichtbau.
Deshalb engagiert sich die chemische Industrie intensiv in der "Nationalen Plattform Elektromobilität" (NPE) der Bundesregierung. Gemeinsam mit den beteiligten Branchen entlang der Wertschöpfungskette erarbeitet die Chemieindustrie Empfehlungen zur Forschungsförderung und zur Umsetzung der Technologie-Roadmaps der NPE.

Die Wertschöpfungskette bis zum fertigen Automobil wird sich verändern. Deshalb bereitet sich die chemische Industrie auf neue Geschäftsmodelle mit hohem Investitionsbedarf vor. Dabei geht sie neue industrielle und wissenschaftliche Kooperationen ein.

Fünf Forderungen stehen für die chemische Industrie bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen im Vordergrund:

  1. Die Chemie ist als starker Partner in alle Förderaktivitäten einzubeziehen.
  2. Die öffentliche Forschungsförderung für die Elektromobilität ist zu verstärken. Der erarbeitete Maßnahmenkatalog der NPE-Vorschläge sollte zügig und vollumfänglich umgesetzt werden, damit Elektromobilität in Deutschland Erfolg hat.
  3. Die Erforschung von Technologien zur Produktion von Elektrofahrzeugen ist in Deutschland über die gesamte Wertschöpfungskette bis zur Umsetzung in Innovation auszubauen.
  4. Die Material- und Werkstoffforschung in Deutschland ist weiterzuentwickeln und effektiver zu koordinieren.
  5. Die Angebote an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten z. B. in der Elektrochemie sind zu verbessern und auszubauen.

Das vollständige Positionspapier des VCI zur Elektormobilität und Mobilität von Morgen kann im Downloadbereich im Kopf dieser Seite heruntergeladen werden.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Martin Reuter

E-Mail: reuter@vci.de

Mehr zum Thema