Gemeinsam für Klimaschutz

Aktivitäten der deutschen chemischen Industrie auf dem Weltklimagipfel COP23 in Bonn

Die deutsche Chemiebranche ist für Klimaschutz und den Ausbau erneuerbarer Energien. Und sie arbeitet intensiv daran mit: Sie macht ihre eigene Produktion ständig energie- und ressourceneffizienter und unterstützt die Energiewende aktiv mit innovativen Produkten. Grund genug, auf der COP23 Flagge zu zeigen: VCI, Chemie³, Partnerverbände und Mitgliedsunternehmen richten mehrere Veranstaltungen während der Konferenz aus.

Termine der Chemiebranche auf der COP23-Konferenz - Foto: © Barmaliejus - Fotolia.com
Termine der Chemiebranche auf der COP23-Konferenz - Foto: © Barmaliejus - Fotolia.com

Flagge zeigen...

Während des gesamten Konferenzzeitraums vom 6. bis 17. November wird Chemie3, die Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen Chemie, zusammen mit dem Weltchemieverband ICCA mit einem Ausstellungsstand in Bonn vertreten sein.




... Rede und Antwort stehen, hinter die Kulissen blicken lassen und mitdiskutieren

An den folgenden Veranstaltungen sind der VCI, Chemie3, die Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen Chemie, ISC3(das International Sustainable Chemistry Collaboration Center), ICCA, der europäische Chemieverband Cefic und Mitgliedsunternehmen des VCI in verschiedenen Konstellationen beteiligt:

7. November

  • 12:00 h - 13:30 h:
    Future Oriented Chemistry - How we can deliver on the Paris Agreement (European Pavilion)
    Auf dem Podium: Alexis Bazzanella, ISC3; Peter Botschek, ICCA/Cefic; Tara Nitz, VCI; Ulrich Schubert, EuCheMS (Europan Association for Chemical and Molecular Sciences)
    Alle Details mit Klick auf dieses Bild:

© EuCheMS

8. November

  • 17:00 h - 19:00 h:
    NRW Climate Lounge: CO2-Minderungsstrategien in Unternehmen (Deutsche Post Tower)
    Auf dem Podium: Bernd Kaletta, LANXESS

9. November

  • 10:00 h - 11:30 h:
    BINGO DAY "Business roadmap to achieving Paris Agreement goals" (Bonn Zone, Meeting Room 7)
    Auf dem Podium: Jutta Matreux, Wacker
  • 15:00 h - 16:30 h:
    ICCA/Cefic/Chemie3 UNFCCC Side Event: Making our impacts measurable and transparent: Contributions of the chemical sector to the SDGs (Bonn Zone, Meeting Room 4)
    Auf dem Podium: Stefan Haver, Evonik; Jorge Soto, Braskem
  • 16:30 h - 18:00 h:
    BDI/ICC Germany/econsense: GHG neutrality and the role of German Business (German Pavilion)
    Auf dem Podum: Brigitta Huckestein, BASF; Tara Nitz, VCI

10. November

  • 09:00 h - 15:00 h:
    Tour for Delegates and Journalists to Chempark in Leverkusen
    Beteiligt: Covestro, Wacker, LANXESS
  • 10:00 h - 17:30 h:
    Wuppertal Institute Conference: Deep decarboinzation of materials processing industries (Deutsche Post Tower)
    Auf dem Podium. Brigitta Huckestein, BASF
  • 14:30 h - 16:00 h:
    ISC3 Event and High Level Session with the Nitric Acid Climate Action Group (German Pavilion): Paving the Way for a Sector-wide Transformation
    Auf dem Podium: VCI-Hauptgeschäftsführer Utz Tillmann

13. November

  • 09:00 h - 15:00 h:
    Tour for Delegates and Journalists to Chempark Leverkusen
    Beteiligt: Covestro, Wacker, LANXESS
  • 12:30 h - 18:00 h:
    econsense: Implementing the Paris Agreement: What business can do to meet the < 2oC target (Deutsche Post Tower)
  • 17:00 h - 18:00 h:
    Science Hour: GHG Neutrality in the Chemical Industry (German Pavilion)
    Auf dem Podium: Issam Dairaniesh, Global C02 initiative; Richard Northcote, Covestro; Jörg Rothermel, VCI

14. November

  • 11:30 h - 13:00 h:
    BMUB side event: Private Actors in Art. 6 Paris Agreement (Bundespresseamt Bonn)
    Auf dem Podium: Tara Nitz, VCI

15. November

  • 11:30 h - 12:30 h:
    BDI/VCI: Energiewende: A transition beyond energy (Talanoa Space)
    Auf dem Podium: Christoph Bals, Germanwatch (tbc); Stefan Kapferer, BDEW; Frederik Moch, DGB; Dietram Oppelt, NDE Germany; Jörg Rothermel, VCI


Mehr zum Thema

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Ass. jur. Tara Nitz

E-Mail: nitz@vci.de