Corona: Persönliche Schutzausrüstung und Medizinprodukte

EU-Kommission macht Normen frei zugänglich

25. März 2020 | Bericht

Um den Warenverkehr für persönliche Schutzausrüstung und Medizinprodukte im EU-Binnenmarkt zu erleichtern, hat die EU-Kommission eine Reihe von harmonisierten Normen frei zugänglich gemacht. Ziel ist es, Unternehmen zu unterstützen, die ihre Produktion aufgrund des Cornonavirus umstellen.

Die EU-Kommission möchte Unternehmen unterstützen, die wegen des Cornonavirus ihre Produktion auf Schutzausrüstung und Medizinprodukte umstellen. - Bild: © elnur/stock.adobe.com
Die EU-Kommission möchte Unternehmen unterstützen, die wegen des Cornonavirus ihre Produktion auf Schutzausrüstung und Medizinprodukte umstellen. - Bild: © elnur/stock.adobe.com

Die einzelnen Normen finden Sie unter folgenden Links:

Ansprechpartner

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Dipl.-Ing. Bernd Berressem

Kontaktperson

Dipl.-Ing. Bernd Berressem

Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin, Gefahrstoffrecht