Gesamtbericht der Europäischen Kommission zu REACH

VCI/VCH-Position zum REACH-Review

Am 5. Februar 2013 hat die Europäische Kommission ihren lange erwarteten Bericht zu REACH vorgelegt. Der VCI und der Verband Chemiehandel (VCH) haben gemeinsam Stellung bezogen.

Die Kommission kommt nach Überprüfung der komplexen REACH-Vorgaben zu dem Schluss, dass jetzt vor allem stabile Rahmenbedingungen für die weitere REACH-Umsetzung erforderlich sind, so dass sie die REACH-Artikel unverändert beibehalten will, aber spezifische Vorgaben für Nanomaterialien in einigen Anhängen ankündigt. Sie spricht in ihrem Bericht Bereiche mit Verbesserungsbedarf an und benennt Maßnahmen sowie Folgeaktivitäten.

Der von der Kommission in ihrem Bericht beschriebene Stand der REACH-Umsetzung stimmt weitgehend mit den Erfahrungen der Chemieindustrie überein. Deshalb ist die Schlussfolgerung der Kommission, dass Wirtschaft und Behörden jetzt vor allem ein stabiles regulatorisches Umfeld benötigen, zwingend und Grundvoraussetzung für eine weitere REACH-Umsetzung mit Erfolgsaussichten für die REACH-Schutzziele. Alle Beteiligten lernen aus den bisherigen Erfahrungen für die weitere REACH-Umsetzung.

Das vollständige, 5-seitige Papier „VCI/VCH-Position zum Gesamtbericht der Europäischen Kommission zu REACH vom 5. Februar 2013“ finden Sie im Download-Bereich im Kopf dieser Seite. Ergänzende Informationen bietet unser Bericht zum Thema aus dem chemie report 03/2013, der ebenfalls dort abrufbar ist.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Angelika Hanschmidt

E-Mail: hanschmidt@vci.de

Mehr zum Thema