Einstufung und Kennzeichnung gefährlicher Stoffe

Missverständnisse im Dateiverzeichnis vermeiden

Das Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis zur CLP-Verordnung ist veröffentlicht. Eine Orientierungshilfe des VCI erleichtert den Umgang mit den Einstufungsmeldungen.

 © ernsthermann - Fotolia com
© ernsthermann - Fotolia com

Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) hat das Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis veröffentlicht. Das Verzeichnis ist eine Datensammlung aus recht unterschiedlichen Quellen. Bis heute sind mehr als 3 Millionen Meldungen von etwa 100.000 Stoffen in das Verzeichnis eingeflossen. Es zeigt sich, dass sich bei vielen der gelisteten Stoffe die gemeldeten Einstufungen stark unterscheiden. Die nachfolgende Kommentierung soll als Orientierungshilfe dienen.

Mehr zum Thema
Pressemitteilung der Europäischen Kommission mit Erläuterungen zum öffentlich zugänglichen Teil des Inventars