Neue Sondermaßnahmen des Fonds der Chemischen Industrie für Schulen

Unterstützungsangebote für digitalen und experimentellen Chemieunterricht

Der Fonds der Chemischen Industrie hat eine Reihe von Sondermaßnahmen aufgelegt, um Lehrkräfte bei der Koordination und der kreativen Umsetzung sowohl von digitalem als auch experimentellem Unterricht für das Fach Chemie zu unterstützen.

Mit mehreren Sondermaßnahmen unterstützt der Fonds der Chemischen Industrie Lehrkräfte bei der Koordination und der kreativen Umsetzung von digitalem und experimentellem Chemieunterricht. - Bild: © WavebreakMediaMicro/Stock.Adobe.com
Mit mehreren Sondermaßnahmen unterstützt der Fonds der Chemischen Industrie Lehrkräfte bei der Koordination und der kreativen Umsetzung von digitalem und experimentellem Chemieunterricht. - Bild: © WavebreakMediaMicro/Stock.Adobe.com

Das neue Unterrichtsmaterial „Apps für den Chemieunterricht“ bietet einen Einblick in Apps zum Erstellen von chemischen Formeln, Versuchsaufbauten und chemischen Animationen. Diese werden nach ihrem Inhalt, Nutzerfreundlichkeit und Performance beurteilt, so dass der Einsatz auf Smartphones, Tablets und Whiteboards im Chemieunterricht erleichtert wird.

Eine Link-Sammlung digitaler Angebote für den Chemieunterricht bietet Lehrinhalte, die bereits an digitale Strukturen angepasst sind und eigenständig von den Schülern zu Hause eingesetzt werden können. Die Liste enthält Links zu Unterrichtsmaterialien und -modulen, Erklär- und Experimentiervideos, Animationen, interaktiven Lernfragen und Übungen sowie Experimenten für Zuhause.

Als Sonderförderung können Schulen finanzielle Mittel für die Beschaffung von Materialien für chemische Versuche beantragen, damit Schüler Zuhause Experimente durchführen können.

Weiterhin können Schulen die Mittel bestehender Unterrichtsförderungen unkompliziert umwidmen, um unter anderem Gegenstände für Einzelexperimente im Chemie- / Sachunterricht oder persönliche Schutzausrüstung (Handschuhe, Desinfektionsmittel) anzuschaffen.

Hier finden Sie weitere Informationen über die Sondermaßnahmen.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Verena Weidmann

E-Mail: weidmann@vci.de