Fonds der Chemischen Industrie

Virtuelles Kennenlernen

23. Juni 2021 | Bericht

Bei den „Steinheimer Gesprächen“ Mitte Juni trafen sich junge Hochschullehrer.

Rege virtuelle Teilnahme an den 23. Steinheimer Gesprächen des Fonds der Chemischen Industrie (FCI) am 10. und 11. Juni 2021. © FCI
Rege virtuelle Teilnahme an den 23. Steinheimer Gesprächen des Fonds der Chemischen Industrie (FCI) am 10. und 11. Juni 2021. © FCI

Rund 80 Teilnehmer, darunter 50 künftige Hochschullehrer und -lehrerinnen sowie 13 Mitglieder des Kuratoriums, wählten sich virtuell ein: Sie wollten Mitte Juni 2021 alle bei den 23. Steinheimer Gesprächen des Fonds der Chemischen Industrie (FCI) dabei sein.

Wer auf dem Weg in die Akademia im Chemiebereich durch ein Liebig-Stipendium gefördert wird und eine unabhängige Forschungsgruppe gründet, erhält zunächst für drei Jahre ein Stipendium sowie eine großzügige Ausstattung mit Sachmitteln und einem Promotionsstipendium, um die Gruppe aufzubauen. Gegebenenfalls können weitere zwei Jahre gewährt werden. Außerdem lädt der Fonds einmal pro Jahr zu den Steinheimer Gesprächen ein. Auf dieser Netzwerkveranstaltung können die künftigen Hochschullehrer und -lehrerinnen ihre Forschungsgebiete vorstellen und sich untereinander kennenlernen.

In diesem Jahr haben neun Stipendiatinnen und Stipendiaten des Fonds ihr Forschungsgebiet erläutert und im Plenum diskutiert. Außerdem präsentierten drei Hochschullehrer und ein Unternehmensvertreter Vorträge rund um das Rahmenthema „Chemie und ihr Kohlenstoffabfall“.

Zum Abschluss jeder Session verlieh der Fonds je einen Dozentenpreis, eine Auszeichnung für junge Dozenten und Dozentinnen, die noch keinen Lehrstuhl innehaben: In diesem Jahr würdigte der FCI damit Professorin Dr. Lena Daumann von der LMU München und Dr. Manuel van Gemmeren, der an der Universität Münster tätig ist.

Weitere Informationen zum Dozentenpreis des Fonds finden Sie auf der Webseite des FCI.



Kontakt

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Dr. Stefanie Kiefer

Kontaktperson

Dr. Stefanie Kiefer

Fonds Dozentenpreis, Sachmittel für Hochschullehrernachwuchs, Stipendienprogramm