Eröffnung der Chemie-Ausstellung im Deutschen Museum

Alles eine Frage der Chemie

29. Juni 2022 | Bericht

Im Rahmen der Modernisierung des Deutschen Museums eröffnet am 08.07.2022 eine neue Chemie-Ausstellung.

Teil der Ausstellung im Deutschen Museum: Ein großer Grundlagenbereich mit einem riesigen Periodensystem, das fast jedes chemische Element in seiner Reinform in Glaswürfeln zeigt. © VCI/Anette Vielfort
Teil der Ausstellung im Deutschen Museum: Ein großer Grundlagenbereich mit einem riesigen Periodensystem, das fast jedes chemische Element in seiner Reinform in Glaswürfeln zeigt. © VCI/Anette Vielfort

Förderer der neuen Ausstellung haben bereits vorab einen ersten Einblick bekommen:
Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen verschiedene Themeninseln der modernen Chemie. Darum herum wird die historische Chemie in verschiedenen Dioramen vom Mittelalter bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zum Leben erweckt. In einem Experimentierfeld mit Labor, Mitmachboxen und einem Hörsaal können sich Besucher:innen schließlich auch an Experimenten probieren. Ergänzt werden die drei Ausstellungsteile durch einen großen Grundlagenbereich mit einem riesigen Periodensystem, das fast jedes chemische Element in seiner Reinform in Glaswürfeln zeigt, und vielen interaktiven Elementen. Besucher:innen können sich in der neuen Ausstellung also nicht nur über die Geschichte der Chemie informieren, sondern sie ganz praktisch erfahren und ihre vielfältigen Anwendungsfelder im Alltag entdecken.

Chemie hinter den alltäglichen Dingen

Wo begegnet uns die Chemie im Alltag? Dieser Frage geht der Ausstellungsbereich „Moderne Chemie“ nach: Die Themeninseln Mensch und Chemie, High-Tech-Chemie, Ernährung, Rohstoffe & Industrie, Analytik, Freizeit & Sport und Bauen illustrieren, wo uns tagtäglich überall Chemie begegnet. In diesem Teil der Ausstellung werden die Chancen gezeigt, die die Chemie für den Erhalt, den Schutz und die Verbesserung unserer Lebensgrundlagen bietet. Aber auch die Risiken, die der Einsatz von Chemie bergen kann, werden thematisiert.

Die Anfänge der Chemie

Bis zu unserem heutigen Verständnis von Chemie war es ein langer Weg. Diese Entwicklung zeichnet der Bereich der historischen Chemie nach: Das Diorama eines mittelalterlichen Alchemie-Labors mit zum Teil über 400 Jahre alten Ausstellungsstücken vermittelt einen Eindruck von den frühen Anfängen der Wissenschaft. Weiter geht es in einem Nachbau des Labors von Antoine Lavoisier, der die Grundlagen für die moderne Chemie geschaffen hat. In einem dritten Diorama lässt das Deutsche Museum das Labor von Justus von Liebig wiederauferstehen, der vor 150 Jahren an den Universitäten in München und Gießen Chemie gelehrt hat.

„Versuch macht kluch“

Wer nach dem Anblick altehrwürdiger Labore nun den Drang verspürt, selbst mal den Kolben zu schwingen, die oder der ist im Experimentierfeld genau richtig: Hier können sich Besucher:innen an Mitmachboxen ausprobieren oder in Laboren eigene Experimente (unter Aufsicht und mit Anleitung) durchführen. Im Laborbereich wird all das spür- und erfahrbar, was die Besucher:innen sich zuvor angesehen haben. Besonders für Schulklassen sind sicherlich der Laborbereich sowie das Escape Game die Highlights der Ausstellung. Hier können Kinder und Jugendliche quer durch die Ausstellung Rätsel lösen und so spielerisch Chemie erfahren.


Kontakt

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

 Stephanie Sander

Kontaktperson

Stephanie Sander

Kommunikation