Erweitertes Förderprogramm

Neue Unterstützungsangebote für Berufsschullehrer

Im laufenden Jahr will der Fonds der Chemischen Industrie mit einem speziellen Preis, einer Broschüre sowie Fortbildungen Pädagogen an Berufsschulen stärker unterstützen.

Berufsschulen werden künftig vom Fonds der Chemischen Industrie, dem Förderwerk der Branche, gezielt unterstützt. So soll die duale Ausbildung zum Beispiel von Chemikanten, Chemie-, Biologie- und Lacklaboranten oder Pharmakanten attraktiv gestaltet werden. - Foto: © FotolEdhar/stock.adobe.com
Berufsschulen werden künftig vom Fonds der Chemischen Industrie, dem Förderwerk der Branche, gezielt unterstützt. So soll die duale Ausbildung zum Beispiel von Chemikanten, Chemie-, Biologie- und Lacklaboranten oder Pharmakanten attraktiv gestaltet werden. - Foto: © FotolEdhar/stock.adobe.com

„Gleichwertigkeit beruflicher und akademischer Bildung“, „Imageprobleme der Berufsschulen“, „Lehrermangel in Berufsschulen besonders groß“ – diese und weitere Aussagen finden sich zurzeit häufig in Politik und Gesellschaft.

Um diese Aussagen zu verifizieren, die Bedarfe der Berufsschulen herauszufinden und so die Ausbildung zu stärken und dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, hat sich der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) 2018 einigen aktuellen Fragen rund um die Berufsschulen gewidmet: Gibt es genug Lehrernachwuchs für Berufsschulen im Chemiebereich? Wie sieht die Ausstattung der Labore aus? Welche Unterstützungsangebote können helfen, damit Berufsschullehrer einen spannenden Experimentalunterricht halten können? Diese Fragen hat der FCI zusammen mit den Chemieverbänden Hessen in Gesprächen mit Berufsschulen und Ausbildungsbetrieben gestellt.

Die in den Gesprächen geäußerten Wünsche und Bedarfe sowie die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden jetzt zu gezielten Fördermaßnahmen für Berufsschulen und deren Lehrkräfte führen. Dazu wird es einen neuen Preis speziell für Berufsschullehrer geben, um deren Engagement für einen guten Unterricht zu würdigen. Eine Broschüre über die Berufsbilder und -möglichkeiten im Lehramt Chemie soll Motivation und Interesse wecken und so den Chemielehrernachwuchs fördern. Ergänzend dazu werden Lehrerfortbildungen und Netzwerk-Veranstaltungen zu spezifischen Berufsschulthemen bestehenden Lehrkräften die Weiterbildung und Vernetzung ermöglichen.


INFO: Preis für Berufsschullehrer

Lehrkräfte an Berufsschulen können sich noch bis zum 15. Oktober 2019 für den gemeinsam von FCI und Bundesarbeitgeberverband Chemie(BAVC) ausgeschriebenen Preis bewerben. Mit diesem Preis sollen Lehrkräfte aus den Naturwissenschaften ausgezeichnet werden, die durch innovative Konzepte dazu beitragen, die duale Ausbildung in branchenspezifischen Chemie-Berufen attraktiv zu gestalten. Der Preis kann sowohl für die Entwicklung eines neuartigen Experiments bzw. die neuartige Umsetzung bekannter Experimente als auch für die Entwicklung und Umsetzung besonders erfolgreicher Unterrichtskonzepte vergeben werden. Ebenso kann außergewöhnliches Engagement in Kooperationsprojekten mit Ausbildungsunternehmen gewürdigt werden. Der Preis ist dotiert auf 2.500 Euro und wird an praktizierende Lehrerinnen und Lehrer vergeben.

Hier geht es zu den Bewerbungsmodalitäten (PDF-Datei; Umfang: 1 Seite) PDF 70 Kb


Dieser Artikel ist in modifizierter Form im chemie report 01+02/2019 erschienen.


Mehr zum Thema

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Verena Weidmann

E-Mail: weidmann@vci.de