Webseminar zum Brexit

EU und UK auf dem Scheideweg – die Zeit läuft ab

Seit dem britischen Referendum im Sommer 2016 bewegt der Brexit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Nach langen und zähen Verhandlungen wurde der Brexit Ende Januar dieses Jahres formal vollzogen, die Übergangszeit ist mittlerweile bereits zur Hälfte um. Die Verhandlungen zum zukünftigen Verhältnis der EU zum Vereinigten Königreich kommen nur sehr schleppend voran.

In einem Webseminar informierte der VCI über den Stand der Brexit-Verhandlungen, die Sicht der Chemie insgesamt und die besonderen Implikationen im Bereich der Chemikalienregulierung. - Bild: © donfiore - Fotolia
In einem Webseminar informierte der VCI über den Stand der Brexit-Verhandlungen, die Sicht der Chemie insgesamt und die besonderen Implikationen im Bereich der Chemikalienregulierung. - Bild: © donfiore - Fotolia

Zugleich hat die britische Seite Mitte Juni erklärt, keinen Antrag auf Verlängerung der Übergangszeit stellen zu wollen. Die Dramaturgie spitzt sich damit erneut zu, verschiedene Ergebnisse sind möglich, ein ungeregelter Austritt wird wieder wahrscheinlicher. Wir möchten Sie über den aktuellen Stand der Verhandlungen, die Sicht der Chemie insgesamt und die besonderen Implikationen im Bereich der Chemikalienregulierung informieren und mit Ihnen die kommenden Herausforderungen diskutieren.

Impulse

  • Irina Speck, Leiterin Referat E-Stab, Auswärtiges Amt
  • Rene van Sloten, Executive Director Industrial Policy, Cefic
  • Dominik Jaensch, Bereich Recht und Steuern, VCI
  • Moderation: Matthias Blum, VCI-Bereichsleiter Außenwirtschaft

Downloads

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Matthias Blum

E-Mail: mblum@vci.de