Umweltschutz

Der Schutz von Mensch und Umwelt hat in der chemischen Industrie fundamentale Bedeutung und oberste Priorität. Dieser Bereich enthält wichtige Informationen zum Abfallrecht, Gewässerschutz, zur Anlagengenehmigung sowie zum Umweltmanagementsystem, die für Chemieunternehmen von zentraler Bedeutung sind. Der Bereich wird noch weiter ausgebaut und nach und nach mit weiteren Inhalten bestückt.

Abfallrecht

Ein nachhaltiges Abfallmanagement spielt eine zentrale Rolle in der deutschen chemischen Industrie. Konsequente Abfallvermeidung und der Einsatz von Abfällen als Ressource − sowohl stofflich wie auch energetisch − haben dazu geführt, dass die Menge von Abfällen zur Beseitigung innerhalb der Chemie vom Produktionswachstum entkoppelt werden konnte.

Abfallrecht

Gewässerschutz

Der Schutz von Gewässern und Böden ist wichtiges Anliegen der chemischen Industrie. Ein wichtiger Aspekt dabei ist zu verhindern, dass wassergefährdende Stoffe aus Anlagen auslaufen und in oberirdischen Gewässern und im Grundwasser zu Verunreinigungen führen.

Gewässerschutz

Anlagengenehmigung

Die europäische Richtlinie über Industrieemissionen (IED) bzw. die entsprechende Umsetzung in das deutsche Recht wird die Genehmigung von Industrieanlagen in Deutschland bzw. Europa grundlegend ändern. Neben neuen Elementen wie dem Ausgangszustandsbericht für Boden und Grundwasser (AZB), der vom Anlagenbetreiber zu erstellen ist und als Teil des Genehmigungsbescheides obligatorisch gefordert ist wurde andere Rechtsgebiete wie z.B. 4. BImSchV überarbeitet. Der Themenbereich "Anlagengenehmigung" wird zur Zeit noch aufgebaut und nach und nach mit weiteren Themen bestückt.

Anlagengenehmigung

Umweltmanagement

Mit EMAS, der umfassendsten und anspruchsvollsten Umweltzertifizierung, können wir belegen, wie konsequent unsere Nachhaltigkeitsphilosophie auch tatsächlich in unserem Unternehmen gelebt wird. Damit leistet EMAS einen starken Beitrag zur weiteren Vertiefung des hohen Vertrauens unserer Kunden in unsere Produkte", so das Statement von Reinhard Schneider, geschäftsführender Gesellschafter, Werner & Mertz GmbH, Mainz in der Werbekampagne „Wir für EMAS“. ​Die Unternehmen der chemischen Industrie haben zumeist schon seit vielen Jahren Umweltmanagementsysteme eingeführt. Etabliert haben sich der internationale Standard ISO 14001 und die europäische Verordnung zu EMAS (Eco-Management and Audit Scheme).

Umweltmanagement