Vorschriften für einzelne Verkehrsträger

© Wolfgang Jargstorff - Fotolia

Unabhängig von der Art der transportierten Güter ist beim Transport eine Reihe von Vorschriften zu beachten. Gerade bei der Beförderung von Chemikalien ist besonders wichtig, bereits im Vorfeld alle notwendigen Maßnahmen zu treffen, damit diese beim eigentlichen Beförderungsvorgang eingehalten werden können. Logistische Konzepte verfolgen ganzheitliche Ziele für einen zukunftsfähigen Wirtschaftsverbund.

Um chemische Produkte an Ihre Zielorte zu befördern werden verschiedene Verkehrswege wie Straße, Schiene, Luft- oder Wasserstraßen genutzt. Bei jedem Verkehrsträger kommen neben allgemeinen Regelungen wie Verkehrs-, Gewerbe- und Wasserrecht noch spezifische Regelungen hinzu. Sicherheit des Transportes ist auch hier oberstes Gebot sowohl beim Stückgutversand als auch beim Transport von unverpackter Ware.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Andrea Heid

E-Mail: heid@vci.de


Eisenbahnen

Schienengüterverkehre spielen eine Rolle auf öffentlichen Gleisen, im kombinierten Verkehr und auf abgeschlossenem Betriebsgelände. Mehr


Gehörschutz im Bahnbetrieb

Für Triebfahrzeugführer und Lokrangierführer sind Lärmschutzmaßnahmen zu treffen wobei die zulässigen Grenzwerte nach der Lärm- und Vibrationsschutzverordnung einzuhalten sind. Zu den Lärm mindernden Maßnahmen gehören technische und organisatorische Lösungen sowie persönliche Schutzmaßnahmen. Mehr