Biozide

Vollzugsbehörden prüfen europaweit Verbraucherprodukte

© beugdesign - Fotolia

In dem EU-weiten Überwachungsprojekt "BEF-1" werden seit Januar behandelte Waren und chemische Gemische zur Anwendung durch Verbraucher und professonelle Anwender untersucht.




Die Überwachungen im Rahmen des ersten Vollzugsprojekts unter der BPR (BEF-1) wurden im Januar 2019 gestartet und werden das ganze Jahr über in 28 Staaten durchgeführt. Schwerpunkt der Inspektionen sind behandelte Waren, wie Sportkleidung, Bauprodukte, Schwimmbadzubehör sowie Farben/ Lacke und Tinten.

Besonderes Augenmerk wird auf die Verwendung nicht-genehmigter Wirkstoffe gelegt sowie auf die Einhaltung von Kennzeichnungsvorschriften.

Wird festgestellt, dass Produkte nicht konform mit den gesetzlichen Regelungen sind, wird der Import gestoppt und die Einfuhr in die EU untersagt. Hierzu arbeiten Überwachungsbehörden und Zoll eng zusammen.

Ergebnisse des BEF-1-Projektes werden Ende 2020 erwartet.