Arbeitssicherheit

Anpassungen Arbeitsmedizinische Regeln und Berufskrankheiten-Verordnung

© © Stephan Morrosch - Fotolia

Die Dritte Verordnung zur Änderung der Berufskrankheiten-Verordnung ist am 1. Januar 2015 in Kraft getreten. Neue und angepasste Arbeitsmedizinische Regeln (AMR) wurden veröffentlicht.




Am 29. Dezember 2014 wurde die Dritte Verordnung zur Änderung der Berufskrankheiten-Verordnung im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 62 vom 29.12.2014 veröffentlicht, mit der vier weitere Krankheiten als Berufskrankheiten anerkannt werden.

Folgende Arbeitsmedizinische Regeln (AMR) wurden im Dezember 2014 veröffentlicht:

Die Arbeitsmedizinischen Regeln (AMR) konkretisieren die Anforderungen der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge und geben den Stand der Arbeitsmedizin und sonstige gesicherte arbeitsmedizinische Erkenntnisse wieder. Bei ihrer Einhaltung kann der Arbeitgeber davon ausgehen, dass die entsprechenden Anforderungen der Verordnung erfüllt sind. Wählt der Arbeitgeber eine andere Lösung, muss er damit mindestens die gleiche Sicherheit und den gleichen Gesundheitsschutz für die Beschäftigten erreichen.

Weiter zum Bereich „Arbeitssicherheit“
Weiter zum News-Archiv „Arbeitssicherheit“
Weiter zur Rubrik „Gesundheitsvorsorge/Arbeitsmedizin“