Arbeitssicherheit

Für Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit ist der Arbeitgeber verantwortlich. Er ist verpflichtet, die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen.

Technischer Arbeitsschutz

Der technische Arbeitsschutz hat zum Ziel, Beschäftigte vor Gefährdungen von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu schützen. Die Rechtsetzung in Deutschland dazu ist heute weitgehend europäisch geprägt. Arbeitsschutz- und Arbeitssicherheitsgesetz sind wichtige Säulen des technischen Arbeitsschutzes. Sie werden durch Verordnungen und Vorschriften sowie durch ein Technisches Regelwerk konkretisiert.

Technischer Arbeitsschutz

Gefährdungsbeurteilung

Gefährdungsbeurteilungen sind das zentrale Element im betrieblichen Arbeitsschutz. Ihre Durchführung und Umsetzung wird von Unfallversicherungsträgern und Behörden kontrolliert. Bei der Durchführung der Gefährdungsbeurteilung sind gesetzliche Vorgaben und Leitlinien von Behörden und Unfallversicherungsträgern einzuhalten.

Gefährdungsbeurteilung

Fachkraft Arbeitssicherheit

Jedes Unternehmen ist verpflichtet, eine Fachkraft für Arbeitssicherheit zu bestellen. Sie berät den Arbeitgeber in allen Fragen der Arbeitssicherheit. Bei sicherheitstechnischer und betriebsärztlicher Betreuung sind gesetzliche Vorgaben und Vorschriften der Unfallversicherungsträger einzuhalten.

Fachkraft Arbeitssicherheit

Betriebssicherheit

Die Betriebssicherheitsverordnung ist für jedes Unternehmen der chemischen Industrie relevant. Die Betriebssicherheitsverordnung regelt zum Zweck des Arbeitsschutzes die Bereitstellung von Arbeitsmitteln durch den Arbeitgeber und deren Benutzung durch die Beschäftigten. Sie enthält außerdem Festlegungen zum Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen und zur Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes.

Betriebssicherheit

Arbeitsstätten

Die gesetzlichen Mindestanforderungen, die beim Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten einzuhalten sind, werden durch die Arbeitsstättenverordnung festgelegt. Sie ist für alle Arbeitgeber bedeutsam. Sie dient dem Schutz von Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten und trägt zu einer menschengerechten Gestaltung der Arbeit bei.

Arbeitsstätten

Grenzwerte für Gefahrstoffe

​Grenzwerte sind im Arbeitsschutz von zentraler Bedeutung. Bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen spielen die in der Gefahrstoffverordnung verankerten Arbeitsplatzgrenzwerte und biologischen Grenzwerte eine wichtige Rolle, da sie in Deutschland für jeden Arbeitgeber verbindlich sind. Daneben gibt es weitere Grenzwerte mit unterschiedlicher rechtlicher Bedeutung sowie für Stoffe ohne verbindlichen Grenzwert spezielle Festlegungen, die Arbeitgeber zur Gewährleistung von Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten beachten sollten.

Grenzwerte für Gefahrstoffe

Biologische Arbeitsstoffe

Die Biostoffverordnung dient dem Schutz von Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten vor Gefährdungen durch Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen. Sie ist rechtlich bindend und vom Arbeitgeber entsprechend zu beachten. Die Neufassung der Verordnung ist am 23.07.2013 in Kraft getreten.

Biologische Arbeitsstoffe

Physikalische Einwirkungen

​Die gemäß dem Arbeitsschutzgesetz bestehende Verpflichtung des Arbeitgebers, Gefährdungen am Arbeitsplatz zu ermitteln, zu beurteilen und erforderlichenfalls Schutzmaßnahmen zu treffen, gilt auch für Gefährdungen durch physikalische Einwirkungen.

Physikalische Einwirkungen

Gesundheitsvorsorge/Arbeitsmedizin

​Jedes Unternehmen der chemischen Industrie ist gemäß dem Arbeitssicherheitsgesetz verpflichtet, eine betriebsärztliche Betreuung der Beschäftigten sicherzustellen. Außerdem muss ein Teil der Belegschaft als Ersthelfer bzw. Betriebssanitäter ausgebildet sein. Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen gibt es weitere Möglichkeiten, die Gesundheit und damit die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten zu fördern.

Gesundheitsvorsorge/Arbeitsmedizin

Lagerung von Gefahrstoffen

Wer in Deutschland Chemikalien lagert, ist verpflichtet, dies sicher zu tun. Dazu ist es erforderlich, die relevanten Vorschriften und Regeln zu kennen. Bestehende Hilfen können bei der Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen unterstützen.

Lagerung von Gefahrstoffen