Künstliche Intelligenz für die Prozessindustrie

Alle Termine anzeigen
Datum

18.06.2021

10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Veranstalter
VCI
Kontaktperson

Christian Bünger

Branchen und Märkte, Digitalisierung, Konjunktur, Industrie 4.0

E-Mail: christian.buenger@vci.de

Oliver Claas

Chemikaliensicherheit, Digitalisierung, Mittelstand, Konjunktur/Wirtschaft

Telefon: +49 (69) 2556-1489

E-Mail: claas@vci.de

Im VCI-Webseminar am 18. Juni 2021 ging es um die Funktionsweise von KI und die Verdeutlichung anhand von Praxisbeispielen aus der Branche.
Im VCI-Webseminar am 18. Juni 2021 ging es um die Funktionsweise von KI und die Verdeutlichung anhand von Praxisbeispielen aus der Branche. © Photocreo Bednarek - stock.adobe.com

Grundlagen-Workshop für VCI-Mitglieder


Hier finden Sie den Nachbericht und die Vortragscharts unseres KI-Webseminars vom 18.06.2021.

14 Prozent der Chemie- und Pharmaunternehmen in Deutschland nutzen laut einer Studie aus dem Jahr 2020 künstliche Intelligenz (KI) in ihren Prozessen. 50 Prozent der Betriebe sehen in KI eine Schlüsseltechnologie zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit. Um die Möglichkeiten von KI mit Anwendungsbeispielen zu verdeutlichen, veranstaltete der VCI zusammen mit Merantix Labs Mitte Juni einen Grundlagenworkshop für Mitgliedsunternehmen.

Spracherkennung mit KI ist heute in vielen Smartphones zu finden. In der industriellen Produktion kommt KI zum Beispiel bei der Analyse von Maschinendaten zum Einsatz. Welche Art von Programmen und Rechenarten grundsätzliche hinter KI stecken, schilderte Jan Paul Rupprecht von Merantix Labs in seinem Einführungsvortrag.

Was steckt hinter der KI?

Schon traditionelles Programmieren sei ein sehr mächtiges Werkzeug, mit dem man Aufgaben lösen oder Anlagen steuern könne, so Rupprecht. Es gebe aber Aufgaben, die zu komplex für Programmierungen seien, hier komme KI ins Spiel. Rupprecht schilderte weiter, welche verschiedenen KI-Varianten es gibt und, dass Daten in beiden Fällen eine zentrale Rolle spielen.

Die erste KI-Stufe ist das so genannten Machine Learning (ML). Hier erkennen Computer-Algorithmen Muster in Datensätzen und werden schrittweise darauf trainiert, die gelernten Zusammenhänge auf unbekannte Daten anzuwenden. Nach diesem Prinzip funktionieren etwa Bild- und Spracherkennung. Deep Learning (DL) ist eine weitere KI-Stufe und Teilbereich des ML, der mehr Daten zur Verarbeitung benötigt. Hier ist das Programm in der Lage zu lernen, weil es Erkenntnisse selbständig mit neuen Inhalten verknüpft.

KI als neuer Innovationsmotor?

Dr. Henrik Hahn schilderte als Vorsitzender des VCI-Arbeitskreises „Digitalisierung“ und Chief Digital Officer von Evonik den Einsatz von KI in seinem Unternehmen. Die Technologie kommt hier etwa in der Analytik bei der interaktiven Datenanalyse zum Einsatz, in der Forschung- und Entwicklung oder in Form von Sprachassistenten bei der virtuellen Beratung von Kunden. Hahn riet dazu, nicht nur aus Kostensicht auf KI-Projekte zu blicken. Vielmehr müsse auch gefragt werden, was es das Unternehmen koste, die Technologie nicht zu nutzen.

KI in der Landwirtschaft

Tobias Menne, der bei BASF die globale Einheit für digitale Landwirtschaft leitet, schilderte zum Schluss, wie sich mit KI neue Geschäftsmodelle gestalten lassen. Mit KI-gestützter Bilderkennung können etwa Landwirte gezielt in einer App recherchieren, welche Schädlinge auf ihrem Feld aktiv sind. Die Ausbringung des Pflanzenschutzmittels wird dann ebenfalls gesteuert und auf solche Bereiche in dem Feld begrenzt. Dadurch wird weniger Pflanzenschutzmittel eingesetzt, was auch auf die Nachhaltigkeit einzahlt.

Insgesamt ist KI eine Technologie, die noch viel mehr Anwendungsmöglichkeiten bietet. Der VCI möchte daher weitere Webseminare und Workshops zum Thema anbieten.

Service:

  • KI in aller Munde - Was steckt dahinter? Charts von Paul Jan Rupprecht, Machine Learning Projektmanager, Merantix Labs GmbH
    PDF | 13 MB | Stand: 23. Juni 2021
  • Big Data – Big Value: Ist KI der neue Innovationsmotor der Chemie? Charts von Dr. Henrik Hahn, Chief Digital Officer, Evonik Industries AG, und Vorsitzender VCI-Arbeitskreis „Digitalisierung“
    PDF | 2 MB | Stand: 23. Juni 2021
  • Digitalisation in agriculture. Charts von Tobias Menne, Head of Global Digital Farming Unit, BASF Digital Farming GmbH.
    PDF | 4 MB | Stand: 23. Juni 2021