Alle Termine anzeigen

Energiewendesymposium von GDCh, DECHEMA und VCI

„Energiewende, ja – aber wie?"

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), die Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie (DECHEMA) und der VCI laden zu einem Symposium mit dem Titel „Energiewende, ja – aber wie?“ ein:

Termin:
Mittwoch, 30. Oktober 2019
Beginn: 13:00 Uhr
Ende: 17:30 Uhr

Ort:
DECHEMA
Max-Buchner-Hörsaal
[Anfahrtsinformationen unter diesem Link]
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt am Main

Ziel und Inhalt der Veranstaltung

Ziel des Symposiums ist es, die Notwendigkeit einer Energiewende aus ökologischer, technischer, ökonomischer, politischer und auch industrieller Sicht zu vermitteln und das Machbare realitätsnah und ohne ideologische Sichtweise darzulegen. Behandelt werden die folgenden Fragen:

  • Decken sich die ökologischen und technischen Perspektiven mit den Zielen der Energiewende in Deutschland?
  • Welche nachhaltigen Energiequellen gibt es und wie weit ist ihre technologische Entwicklung in der Praxis?
  • Welche Konzepte gibt es zur Speicherung überschüssiger Elektrizität?
  • Ist die Fokussierung auf die Verringerung von CO2 der wirksamste Weg, die gesteckten Temperaturziele für die Erderwärmung nachhaltig zu erreichen?
  • Wie effektiv und nachhaltig können Energiekonzepte zur Verringerung von CO2 bis hin zur CO2-neutralen Energieerzeugung für Produktionsprozesse in der chemischen Industrie sein?

Das Programm im Detail

  • Ökologische und technische Aspekte der Energiewende – Herausforderungen aber auch Chancen
    Prof. Dr. Ing. Manfred Fischedick, Vizepräsident des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH
  • Technische Möglichkeiten zur Erzeugung und Speicherung nachhaltiger regenerierbarer Energien
    Prof. Dr. Ferdi Schüth, Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mühlheim/Ruhr
  • Möglichkeiten und Grenzen der deutschen Energiewende
    Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, emeritierter Präsident des ifo Instituts in München
  • Das Carbon-Management-Programm der BASF
    Dr. Jörg Unger, Senior Vice President Corporate Technology & Operational Excellence, BASF SE

Die Moderation liegt bei Prof. Dr. Klaus-Peter Jäckel, GDCh, Fachgruppe Seniorexperten Chemie

Das ausführliche Programm finden Sie im PDF-Format im Download-Bereich im Kopf dieser Seite - oder über den hier unterlegten Link .

Organisation und Anmeldung

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich:

Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung.

Ihre Ansprechpartnerin bei der GDCh für alle organisatorischen Fragen:

Antje Hannebauer
Tel.: +49 69 7917-360
E-Mail: a.hannebauer@gdch.de

Datum

Ort

DECHEMA, Max-Buchner-Hörsaal
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt

Veranstalter

GDCh, DECHEMA, VCI

Ansprechpartner

M.A. Jenna Juliane Schulte

E-Mail: j.schulte@vci.de