Politikbrief spezial „Genehmigungsverfahren"

Die chemische Industrie will auch künftig in Deutschland produzieren, Arbeitsplätze erhalten, Steuern zahlen – und bis 2050 Treibhausgasneutralität erreichen. Dafür notwendig sind vor allem zügige und rechtssichere Genehmigungsverfahren. Der vorliegenden Politikbrief enthält konkrete Empfehlungen der deutsche Chemie- und Pharmabranche, wie Genehmigunsgverfahren verbessert werden können.

Publikation
6 Seiten / DIN A4

Zielgruppe:
Entscheidungsträger und Meinungsbildner in der Europa-, Bundes- und Landespolitik

Download PDF

Lese-Hinweise

  • Mit der Download-Funktion neben dem Bild oben können Sie den Politikbrief öffnen und downloaden.
  • Durch einen Klick auf die Schaltfläche neben der Grafik lässt sich diese direkt downloaden.
  • Zusätzlich gelangen Sie nachfolgend zu den Online-Versionen der einzelnen Beiträge mit den dazugehörigen Infografiken.

Inhalt

Foto: © animaflora - Fotolia.com
Foto: © animaflora - Fotolia.com © animaflora - Fotolia.com
Wäre weniger nicht manchmal mehr?
Deutschlands chemische Industrie will ihren Ausstoß von Treibhausgasen bis 2050 vollständig reduzieren. Die Unternehmen sind bereit, dafür Milliarden Euro in neue Prozesse und Anlagen zu investieren. Doch Geld alleine wird nicht reichen, um die Transformation einer Schlüsselindustrie mit rund 465.000 Mitarbeitern erfolgreich zu bewältigen. Mehr

Foto: © industrieblick - Fotolia.com
Foto: © industrieblick - Fotolia.com © industrieblick - Fotolia.com
Aufwand und Mehrwert in Balance bringen
Strenges Planungsrecht und Grenzwerte für Industrieanlagen sind seit jeher Alltag in der Chemie. Die Unternehmen tragen das mit. Allerdings: Noch vor gut zehn Jahren galten deutsche Genehmigungsverfahren als positiv besetzter Standortfaktor – das hat sich grundlegend gewandelt. Mehr

Foto: © vege - Fotolia.com
Foto: © vege - Fotolia.com © vege/Fotolia.com
Fünf Punkte für bessere Genehmigungsverfahren
Die chemische Industrie will auch künftig in Deutschland produzieren, Arbeitsplätze erhalten, Steuern zahlen – und bis 2050 Treibhausgasneutralität erreichen. Dafür notwendig sind vor allem zügige und rechtssichere Genehmigungsverfahren. Mehr



Wussten Sie schon...

Fakten über die chemisch-pharmazeutische Industrie in Deutschland PDF 54 Kb

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Monika von Zedlitz

E-Mail: zedlitz@vci.de