Die wichtigsten Positionen der Branche zur Bundestagswahl 2017

Politikbrief „Wahl 2017: Darauf kommt's an."

2017 ist ein spannendes politisches Jahr. Das gilt auch für Deutschland, wo Ende September ein neuer Bundestag gewählt und anschließend ein Koalitionsvertrag ausverhandelt wird. Die Chemie- und Pharma-Industrie wirbt im Vorfeld der Wahl für eine Politik der Sicherheit und Stabilität. Die künftige Legislaturperiode sollte geprägt sein von einer Politik, die Unternehmen fördert statt sie zu behindern. Auf welchen wichtigen Politikfeldern dies geschehen kann und sollte, präsentiert der VCI in seinem neuen Politikbrief.

Die wichtigsten Positionen der Chemie zur Bundestagswahl

Publikation
11 Seiten / DIN A4

Zielgruppe:
Entscheider in der Europa-, Bundes- und Landespolitik

Download PDF

Die Themen:

  • Industriepolitik: Sicherheit und Stabilität geben
  • Wahl 2017: Attraktive Bedingungen für Unternehmen schaffen
  • Energiepolitik: Kosten senken oder mindestens einfrieren
  • Klimapolitik: Ganzheitlichen Ansatz verfolgen
  • Forschungspolitik: Deutschland zum Innovationsweltmeister machen
  • Steuerpolitik: Investitionen ermöglichen
  • Gesundheitspolitik: Innovative Therapien und Wirkstoffe fördern
  • Agrarpolitik: Innovationen für eine moderne Landwirtschaft

Fazit und Appell: Sechs Leitlinien für einen starken Standort

Die deutsche Chemie- und Pharma-Industrie gehört zu den tragenden Säulen der hiesigen Wirtschaft. Damit sie ihre Verantwortung für Wohlstand und Stabilität auch in Zukunft wahrnehmen kann, ist die Branche auf eine nachhaltige Industriepolitik angewiesen. Eine solche Politik sorgt dafür, dass ökologische, ökonomische und soziale Aspekte in allen Lebensbereichen gleichberechtigt berücksichtigt werden.

Damit dies gelingt, sollte sich die künftige Bundesregierung bei der Ausgestaltung ihres Koalitionsvertrags an einigen Leitlinien orientieren. Eine nachhaltige Industriepolitik sollte:

  • im Rahmen einer nach außen offenen, sozialen Marktwirtschaft erfolgen. Wettbewerb nach klaren und stabilen Regeln ist der Motor für Innovation, Wachstum und Effizienz. Gleichzeitig schützt er vor Verschwendung und überholten Sonderrechten.
  • moderne Infrastrukturen bereitstellen. Technische und soziale Infrastrukturen sind öffentliche Güter, die vom Staat bereitgestellt werden und eines guten Regulierungsrahmens bedürfen.
  • die internationale Wettbewerbsfähigkeit im Blick haben. Deutschland als global vernetzte Volkswirtschaft steht im internationalen Wettbewerb. Und die Welt holt auf.
  • die Innovationsfähigkeit stärken – für mehr Wettbewerbsfähigkeit und für die Lösung globaler Herausforderungen.
  • die kosteneffiziente Erreichung ökologischer und sozialer Ziele anstreben – kurzfristig mit Blick auf Kosten und Wettbewerbsfähigkeit, langfristig mit Blick auf Freiräume für Innovationen.
  • Ergebnis eines breiten Dialogs mit den betroffenen gesellschaftlichen Gruppen sein.

Auswahl weiterführender Informationen:

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Attila Gerhäuser

E-Mail: gerhaeuser@bruessel.vci.de

Norbert Theihs

E-Mail: theihs@berlin.vci.de